plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

46 User im System
Rekord: 464
(08.04.2021, 06:23 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Zink 29.06.2002 (09:01 Uhr) Suleika
Re: Zink 29.06.2002 (13:31 Uhr) Andi
Re: Zink 30.06.2002 (20:18 Uhr) Suleika
@suleika 30.06.2002 (22:46 Uhr) Andi
Hallo Suleika,

nimm doch am besten für solche Notfälle statt der normalen Babycreme (sicher mit Paraffin), die Babycreme von Weleda. Die Windelcreme, mit Zink. Ist alles mit natürlichen Zutaten. Ein guter Kompromiss finde ich.


> > Wie alt ist Deine Kleine denn nun? Hast Du sie eigentlich
> > impfen lassen?
>
> Unsere Nittaya ist jetzt 6 1/2 Monate "alt" und immer
> noch ein Busen-Baby (halt stimmt nicht, gestern hat sie
> das erste mal Papier "gefressen" (in der Windel war der
> Beweis:-))

Ui, grade die stressigste Babyzeit (dauert bei uns auch noch an...., Zahnen &Co.).
Du kannst sie beruhigt schön weiterstillen. Wenn sie essen will, signalisiert sie es Dir schon. Aber sicher ist das Interesse schon da. Das kommt alles ganz von selber. Unser Großer (fast 3) ist auch noch ein begeisterter Nuckifan und ist mit dem Essen ein recht Eigener.


>
> Da ich eine Rabenmutter bin ist unser Kind noch nicht
> geimpft. Werd ich auch nicht. Das einzige wo ich am
> Überlegen bin ist Tetanus - aber selbst da bin ich am
> überlegen.
> Man kann das "überflüssige" ja hom. ausleiten - aber
> entsprechende Literatur fehlt mir derzeit noch.

Du bist doch keine Rabenmutter. Auch wenn uns das immer eingeredet wird. Momentan merke ich auch wieder, wie wenig sich die Eltern wirklich informieren.
Und ganz schlimm finde ich die immer wieder bohrenden Kinderärzte, die einem mit Extrembeispielen in reisserischer Art und Weise, mit unterschwelligem Vorwurf einschüchtern. Kein Einwand gilt!
Ein Verbrecher an der Allgemeinheit ist er, der Mensch der von seinem Recht nein zu sagen, gebrauch macht. Ein Spielverderber.
Weshalb muss man denn eine Einverständniserklärung geben?
Warum gibt mir der Arzt nicht eine schriftliche Garantie, dass zum einen da wirklich nichts passiert, und zum anderen, dass ich dann auch nicht an der Krankheit erkranke. Passiert aber trotzdem auch.
Nun habe ich gelesen, dass die einzige Impfung die ich als Baby bekam, TBC, heute nicht mehr gemacht wird und deren Wirkung mittlerweile sogar sehr angezweifelt wird. Und wenn ich Pech gehabt hätte, hätte ich es trotzdem bekommen und zudem noch auf ein durch die Impfung geschwächtes Immunsystem und das als zwei Tage altes Baby...mit Schaudert da dabei und ich leide seit meiner Kindheit an einem schwachen Immunsystem. Wenns was zu verteilen gibt, schreie ich hier...
Heute ist das gut und morgen ist es schlecht.

Weshalb werden sämtliche Einwände verwischt und gleichzeitig Panikmacherei betrieben (...irgendwelche Epidemien in xy, natürlich lauter Impfmüde...)

Ich bin kein Gegner, jedoch möchte ich auch über Risiken konkret aufgeklärt werden. Nicht mal den Beipackzettel bekommt man normalerweise.Auch will ich, dass meine Entscheidung dagegen respektiert wird. Soweit die Theorie. Sogar die homöopathische Ärtzin musste mich mit Vermerk im Kinderpass, über Impfungen informieren.
Und wenn die Kinder erst nach Monaten richtig krank werden oder Allergien bekommen, wars natürlich Zufall. Reiner.

Übrigens kann man Tetanus auch noch im Notfall nachimpfen lassen, und ein dramatischer Verlauf der Erkrankung ist auch nicht der unbedingt vorprogrammiert. Erst wenn man schon kränkelt, wirds gefährlich.
Alles nur die schlimmste Kann-Wahrscheinlichkeit.

Danach wieder homöopathisch ausleiten, widerspricht sich mit dem homöopathischen Gedanken, der ja Impfungen eigentlich nicht kennt, weil sich das Prinzip der Impfung nicht mit der ganzheitlichen Seite deckt. Die H. versucht Krankheiten abzuwehren und die Impfung führt sie dem Körper zu. Ja, abgeschwächt, ich weiß.. Aber Skeptiker sehen hier eben auch den Knackpunkt bei der Wirksamkeit. Der Organismus reagiert auf die veränderten Viren natürlich auch anders. Alle anderen Behauptungen sind genauso Hypothesen, zumindest werden die Forschungen immer im Interesse der Hersteller betrieben, muss ja von jemand auch bezahlt werden, und Forscher arbeiten nicht gerade billig. Wer hätte dann Interesse am Gegenteil? Wenn auch immer wieder bestritten, gehts da um viel Geld.
Wie in allen Lebensbereichen.

Naja, und wenn ich mir unsicher bin, sammle ich solange Informationen. Und dies ist ein echt heikles Thema.

Möchte auch hier keine Diskussion anzetteln, sondern habe mit Dir eine "Leidensgenossin" gefunden. Wir können ja mailen, wenn Du willst.

>
> > Unser Alexander (10,5 Mon) ist seit ein paar Wochen dem
> > Vollstillen entwachsen und ist ein guter Esser, der
> > eigentlich schon alles isst - wirklich alles.
> > Eigentlich wollte ich ihn ein Jahr stillen, aber
> > Alexander war da anderer Ansicht.
>
> So ist´s oft. Ich wollt auch daheim entbinden - und ein
> KS ist´s geworden wg. BEL - was soll´s manchmal erziehen
> die Kinder die Eltern und zeigen, dass man nicht alles
> planen kann ;-)
> >
>
Jaja, die lieben Kleinen. Unser großer hat auch momentan so seine eigenen Auffassungen....



> viele liebe Grüße
> Suleika


liebe Grüße
Andi
@suleika und andi 14.10.2002 (10:06 Uhr) Gabi
Re: @suleika und andi 14.10.2002 (22:56 Uhr) Andi
Re: @suleika und andi 16.10.2002 (13:02 Uhr) Gabi
@Gabi 16.10.2002 (21:35 Uhr) Andi
Re: @Gabi 17.10.2002 (21:11 Uhr) Gabi
Re: @Gabi 18.10.2002 (11:56 Uhr) Andi

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.