plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

76 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Hallo,

ich habe noch so viele Frischpflanzenextrakte hier rumstehen und mache kaum etwas damit ;-).

Da ich heute ein Shampoo rühren möchte, sollen da die Extrakte rein. Wieviel nehme ich den von Frischpflanzenextrakten auf 100 ml Shampoo?

Danke im Voraus!

Daniela
Hallo Daniela,

die Einsatzmenge für Frischpflanzenextrakte liegt generell zwischen 3-10% auf die Gesamtmenge des Pflegeproduktes.

Damit dein Shampoo nicht zu flüssig wird, musst du die Menge Extrakt von der Wassermenge abziehen. Das ist sicher bei 3ml Extrakt auf 100ml Shampoo nicht nötig. Aber wenn du z.B. 10ml Extrakt auf 100ml Shampoo geben willst, solltest du 10ml weniger Wasser nahmen.

Liebe Grüße
Gitta
Shampoo zu dünn :-( 13.08.2002 (12:31 Uhr) Daniela
Hallo Gitta,

> die Einsatzmenge für Frischpflanzenextrakte liegt
> generell zwischen 3-10% auf die Gesamtmenge des
> Pflegeproduktes.

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Nun habe ich meine Shampoo-Lauge (nach einem Rezept von S. Faber) zu lange kochen lassen und
es war bviel zu wenig mengenmäßig. Ich habe das Ganze jetzt wieder mit destilliertem Wasser verdünnt und nun
habe ich die Misere: das Shampoo ist viel zu flüssig!

Weiß jemand, wie ich es wieder dicker bekomme? Das ganze Zeugs wegzuschütten ist doch viel zu schade *schnüff*

Grüße

Daniela
Re: Shampoo zu dünn :-( 13.08.2002 (12:40 Uhr) Andi
Liebe Daniela,

die Faber Schampoos sind flüssig. Ich gebe sie immer in eine Flasche mit Spritzverschluss und gebe das dann direkt ins Haar.
Geht wirklich gut. Etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang, jedoch könnte ich mir gar kein so zähes Schampoo mehr vorstellen. Es muss ja nicht sein, dass man es vorher in die Hände gibt. Gehört ja auch ins Haar.

Du solltest ermitteln, wieviel der Gesamtmenge (meist ein dreiviertel Liter plus Seife) beim Kochen verdunstet ist.
Das würde ich dann mit Wasser auffüllen.
Der Seife hat es sicher nicht geschadet. Das nächste Mal solltest Du einen Deckel auf den Topf legen und vielleicht eine Eieruhr stellen.

Das Schampoo muss man auch gut ausspülen und eine dazugehörige Kräuter-Essigspülung machen (stehen im Buch die Rezepte). Dafür ist das Waschergebnis aber mit keinem herkömmlichen Shampoo zu vergleichen. Auch werden Pflegespülungen völlig überflüssig.

Viele Grüße
Andi
Re: Shampoo zu dünn :-( 13.08.2002 (14:32 Uhr) binernel
> Liebe Daniela,
>
> die Faber Schampoos sind flüssig. Ich gebe sie immer in
> eine Flasche mit Spritzverschluss und gebe das dann
> direkt ins Haar.
> Geht wirklich gut. Etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang,
> jedoch könnte ich mir gar kein so zähes Schampoo mehr
> vorstellen. Es muss ja nicht sein, dass man es vorher in
> die Hände gibt. Gehört ja auch ins Haar.
>
> Du solltest ermitteln, wieviel der Gesamtmenge (meist ein
> dreiviertel Liter plus Seife) beim Kochen verdunstet ist.
> Das würde ich dann mit Wasser auffüllen.
> Der Seife hat es sicher nicht geschadet. Das nächste Mal
> solltest Du einen Deckel auf den Topf legen und
> vielleicht eine Eieruhr stellen.
>
> Das Schampoo muss man auch gut ausspülen und eine
> dazugehörige Kräuter-Essigspülung machen (stehen im Buch
> die Rezepte). Dafür ist das Waschergebnis aber mit keinem
> herkömmlichen Shampoo zu vergleichen. Auch werden
> Pflegespülungen völlig überflüssig.
>
> Viele Grüße
> Andi

Hallo Daniela

ich dicke mein Schampoo immer mit Rewoderm S80 an .
funktioniert einfach klasse.

Gruß
Binernel
Coole Idee..... [ohne Text] 14.08.2002 (11:09 Uhr) Andi
Re: Shampoo zu dünn :-( 14.08.2002 (14:38 Uhr) Rüdiger
Hi,

oft dickt sich das Shampoo bzw. alle tensidischen Rezepturen von alleine an, wenn Du den pH-Wert einstellst.
Denn mit Zugabe von Rewoderm erhöst Du ja auch die Waschaktivesubstanz im Endprodukt

Gruß
Rüdiger
Hallo Daniela,

wenn Dir Dein Shampoo nach Zugabe von Frischpflanzenextrakt zu dünn wird und Du kein Rewoderm zugeben möchtest, dann habe ich einen Tipp der Hobbythek in Erinnerung, dass man auch Guarmehl (wahrscheinlich auch andere Gelbildner) zum Verdicken von Waschlotionen nehmen kann.

Tschau
Michael
Shampoo zu dünn... 14.08.2002 (23:10 Uhr) Daniela
Hallo ihr Lieben,

*vielen* Dank für die vielen Beiträge.

Rewoderm habe ich leider nciht zur Hand; ich werde jetzt erstmal Andis Tipp berücksichtigen und es mit dem "flüssigen" Shampoo versuchen. Ansonten könnte ich doch auch etwas Gelbildner reintun, den habe ich nämlich da.

Dankeschön an Euch!!!

Grüße

Daniela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.