plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

103 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Haarmilch 26.09.2001 (14:29 Uhr) Martina
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem Rezept für eine pflegende und vor allem volumengebende Haarmilch. Mein erster Versuch mit Haarchitin ist leider mißlungen, denn Haarchitin und Pumpzerstäuber passen gar nicht zusammen. Hat jemand von Euch schon mal etwas in dieser Richtung ausprobiert und vor allem gute Erfolge damit erzielt? Ich bin für jeden Tip dankbar, denn dieses Thema interessiert mich sehr.
Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
Herzliche Grüße
Martina
Re: Haarmilch 26.09.2001 (16:54 Uhr) Davana
>Hi Martina,

ich hab da ein Rezept, das ich selbst regelmäßig verwende. Ich weiß allerdings nicht, ob man das als volumengebende Haarmilch bezeichnen kann. Jedenfalls werden meine Haare, ich trage sie kurz, dadurch griffiger und lassen sich besser in Form bringen.

Rezept:

46 ml dest. Wasser
2,5 g (= 2 1/2 HT-Meßl.) Elastinpulver P
1 ml D-Panthenol
Löses das Elastinpulver im Wasser auf und gebe das Panthenol dazu, fertig. Das kannst du bedenkenlos in die Sprühflasche füllen.

Die fertige Milch riecht nicht besonders toll, das kommt vom Elastn. Wenn du den Duft aufpeppen willst, dann löse vorher deine Duftöle oder ätherischen Öle in einigen Tropfen LV 41. In einem anderen Glas löse das Elastin im Wasser und gieße das Wasser zu den Duftölen.

Nimm nicht zu viel LV 41 sonst könnten die Haare zu sehr kleben. Die Flüssigkeit wird dann sicher nicht klar, aber das dürfte egal sein.

Würde mich auf ein Feedback freuen, wenn du es ausprobiert hast.
Gruß Davana
Re: Haarmilch 26.09.2001 (18:11 Uhr) Martina
> Hey Davana,
auch hier vielen herzlichen Dank für Dein Rezept. Ich werde mich nachher gleich ans Werk machen, denn die Zutaten habe ich alle zuhause. Natürlich werde ich Dir auch berichten, wie ich die Haarmilch finde.
Viele herzliche Grüße
Martina
Re: Haarmilch 27.09.2001 (13:03 Uhr) Lydia
> Rezept:
>
> 46 ml dest. Wasser
> 2,5 g (= 2 1/2 HT-Meßl.) Elastinpulver P
> 1 ml D-Panthenol
> Löses das Elastinpulver im Wasser auf und gebe das
> Panthenol dazu, fertig. Das kannst du bedenkenlos in die
> Sprühflasche füllen.
>
> Gruß Davana

Hi Davana,
was ist eigentlich Haarmilch? Hab auch ein Rezept:
1 Mßl. Haarguar
100 ml Wasser
2 g (1 kn.Mßl.) Haarsoft

Aber der Name "Milch" hat mich abgeschreckt.Habs also noch nicht gemacht. Ich suche ein Fön-Festiger-Rezept. Kann man das dafür nehmen?
Gruß Lydia
Re: Haarmilch-Fönfestiger 27.09.2001 (15:24 Uhr) Davana
Hi Lydia,
wo hast du das Rezept her? Hast du es schon probiert? Wenn du 1 HT-Meßl Haarguar auf 100 ml Wasser gibst, wird das ganz schön dick. Also ein Gel. Haarguar ist im Prinzip Guarmehl, nur etwas verändert. Also ein Verdickungsmittel.

Aber nun zur Haarmilch. Das hat mit Milch nichts zu tun. Der Bergriff und auch ein Rezept dazu stammen aus dem Hobbythekbuch 'Rund ums Haar'. Hab das noch nicht probiert und eben mal nachgelesen. Mit dem Meßl Haarguar ist ein kleiner Meßl gemeint, also etwa 0,5g. Ansonsten ist es das Rezept für eine 'Haarmilch' für feines Haar und es soll mehr Volumen geben. Es stammt aus der Hobbythek.

Ob du diese Haarmilch als Fönfestiger nehmen kannst, weiß ich nicht. Mit dem Stoff Haarsoft habe ich keine Erfahrung.

Ein einfaches Rezept für einen Fönfestiger für leichten Halt kann ich dir geben. Den verwende ich auch.

60 ml destl. Wasser
2,5 ml Chitinlösung
5 ml Aloeveragel
2,5 ml D-Panthenol
30 ml kosm. Haarwasser

Das Aloeveragel kannst du weglassen und die Menge durch Wasser ersetzen. Ich verwende es, weil ich trockene Haare habe. Da ist es sehr hilfreich. In dieser Zusammensetzung kannst du die Flüssigkeit in eine Sprühflasche füllen. Wenn du stärkeren Halt möchtest, dann erhöhst du die Menge der Chitinlösung. Verringere aber dann die Wassermenge.
Viel Erfolg ... Davana
Re: Haarmilch-Fönfestiger 28.09.2001 (07:38 Uhr) Lydia
Hi Davana,
erstmals vielen Dank.

> wo hast du das Rezept her? Hast du es schon probiert?

Ich hab mir am Anfang Bücher aus der Bücherei ausgeliehen und dann von jedem etwas abgeschrieben, und da war das auch dabei. Probiert hab ich es wegen der "Milch" noch nicht.

> Wenn du 1 HT-Meßl Haarguar auf 100 ml Wasser gibst, wird
> das ganz schön dick. Also ein Gel. Haarguar ist im
> Prinzip Guarmehl, nur etwas verändert. Also ein
> Verdickungsmittel.
>
> Aber nun zur Haarmilch. Das hat mit Milch nichts zu tun.
> Der Bergriff und auch ein Rezept dazu stammen aus dem
> Hobbythekbuch 'Rund ums Haar'. Hab das noch nicht
> probiert und eben mal nachgelesen. Mit dem Meßl Haarguar
> ist ein kleiner Meßl gemeint, also etwa 0,5g. Ansonsten
> ist es das Rezept für eine 'Haarmilch' für feines Haar
> und es soll mehr Volumen geben. Es stammt aus der
> Hobbythek.
>
> Ob du diese Haarmilch als Fönfestiger nehmen kannst, weiß
> ich nicht. Mit dem Stoff Haarsoft habe ich keine
> Erfahrung.

Werde ich jetzt mal probieren. Vielleicht wird es ja auch ein gutes Gel!!!

> Ein einfaches Rezept für einen Fönfestiger für leichten
> Halt kann ich dir geben. Den verwende ich auch.
>
> 60 ml destl. Wasser
> 2,5 ml Chitinlösung
> 5 ml Aloeveragel
> 2,5 ml D-Panthenol
> 30 ml kosm. Haarwasser
>
> Das Aloeveragel kannst du weglassen und die Menge durch
> Wasser ersetzen. Ich verwende es, weil ich trockene Haare
> habe. Da ist es sehr hilfreich. In dieser Zusammensetzung
> kannst du die Flüssigkeit in eine Sprühflasche füllen.
> Wenn du stärkeren Halt möchtest, dann erhöhst du die
> Menge der Chitinlösung. Verringere aber dann die
> Wassermenge.
Schön, mach ich auch mal. Aber wo bekomme ich Chitin und was ist das? Ich kaufe meine Sachen von D & S. Spinnrad gibt es bei uns nicht mehr.

> Viel Erfolg ... Davana
Danke -  Lydia
Re: Haarmilch-Fönfestiger 28.09.2001 (11:09 Uhr) Davana
Lydia,
die Firma D & S bietet Haarchitin in flüssiger Form an. Es ist gebrauchsfertig. Nur leider im Vergleich zum Pulver ziemlich teuer. (Ich kaufe u.a. auch bei D & S). Aber du kannst auch bei Spinnrad online einkaufen, die haben einen guten Shop.

Was Haarchitin ist, kannst du hier im Forum unter dem Stichwort Haarchitin - meine Antwort für Martina - nachlesen.
Davana
Re: Haarmilch-Fönfestiger 28.09.2001 (22:22 Uhr) Lydia
Hallo Davana,
danke für Deine Antwort.

>
> Was Haarchitin ist, kannst du hier im Forum unter dem
> Stichwort Haarchitin - meine Antwort für Martina -
> nachlesen.

Hab es mir durchgelesen. Macht das nichts wenn es ein tierisches Produkt ist? Hobbythek meidet doch tierische Erzeugnisse - oder? Kann man das wirklich bedenkenlos nehmen - ohne ein schlechtes Gewissen zu haben????
Gruß Lydia
Re: Haarmilch-Fönfestiger 29.09.2001 (08:46 Uhr) Davana
Hi,
die Hobbythek sucht nach Rohstoffen, die möglichst naturnah sind. Haarchitin wurde in dem Buch 'Rund ums Haar' und in der Sendung dazu vorgestellt.

Ob du es verwenden willst, hängt davon ab, wo du bei der Kosmetikherstellung deine Prioritäten setzt. Willst du pflanzlich, natürliche Kosmetik, solltest du es nicht einsetzen. Wenn du auf absolute Naturkosmetik setzt, ist die Auswahl an Rohstoffen sehr begrenzt. Da werden z.B. auch keine Emulgatoren wie Tegomuls oder Lanolin eingesetzt.

Ich kann dir natürlich nicht sagen, ob du dabei ein schlechtes Gewissen haben musst. Da liegt die Entscheidung bei jedem persönlich.
Davana
Re: Haarmilch-Fönfestiger 29.09.2001 (11:00 Uhr) Lydia
Danke Davana,
als Anfänger wird man ja förmlich mit Namen die man noch nie gehört hat - überrollt.(Sehr verwirrend!) Ich habe mir eine Art "Lexikon" mit den ganzen Zutaten/Ölen/Emulgator/
Tenside u. dgl. gemacht. (Mir fehlt jetzt nur noch  - wie ich die einzelnen Zutaten untereinander tauschen kann und wie oder für was man sie  einsetzt - z. B."Tegomuls nur für ... - austauschbar für ....) Bei der Erstellung dieser Liste habe in der letzten Zeit viel gelesen und festgestellt, dass doch manches Produkt von Tieren stammt, und wollte es deshalb  bei der Cremeherstellung doch so ziemlich meiden.
Aber so wie du es sieht ist es doch auch für mich jetzt  o.k.. Tegomuls wird ja auch oft in Cremes eingearbeitet und stammt vom Rinderfett.
Toll wäre es, wenn es eine Liste gäbe,  wo man nachschaun kann, mit was man ein Produkt tauschen kann? Ich habe Rezepte mit Tegomuls, dann wieder welche mit Lamecreme. Kann man generell die Konsistenzgeber austauschen? Oder  die Emulgator? Gelbildner? Oder gibt es da auch Unterschiede (wie bei den Wirk- und Zusatzstoffen), die man für den bestimmten Hauttyp dann einsetzt). Wo kann ich da nachlesen. Ich habe mir jetzt 2 neue Bücher gekauft. Es werden immer nur die Pflanzenöle und äth. Öle gut beschrieben aber wie die  Wirk-Zusatzstoffe oder die anderen Zutaten (Betain, Keratin, Proteine, Polawachs, Allantoin, Sojaflor, Xanthan u. dgl.) eingesetzt werden können - steht nirgends. Von Rechsteiner das Buch hat mir insoweit gefallen, weil hier (aber auch nur einige) Zutaten bei den einzelnen Rezepten beschrieben werden. Also warum und für was z.B. der eingesetzte Extrakt oder Wirkstoff  gut ist, welche Wirkung er hat.
Ich wollte eine Zahnpasta (v. Andi) machen, mir fehlen getrocknete Rhabarberwurzeln  ((-- (Andi - vielleicht kannst du mir kurz schreiben, ob ich das unbedingt brauche - Danke). Momentan ist mein Kopf so voll - ich wälze Bücher, vergleiche Rezepte ... - mache Rezepte .., aber ich glaube, ich muß mal eine kleine "Rührpause" einlegen.
- O je, - jetzt habe ich mich aber ausgelassen. *g*.
Hoffentlich stört dich das nicht und ich hoffe doch, dass ich nicht so ganz allein bin (mit meinen kleinen Problemen)und versteht mich einwenig. -
Eine schönes Wochenende
Gruß Lydia (die jetzt - bei schönem Wetter - im Garten was machen muß)
Re: Haarmilch-Fönfestiger 29.09.2001 (11:51 Uhr) Steffi D.
Hallo Lydia,

ich will mich jetzt eigentlich nicht in euer Zwigespräch einmischen, aber ich freue mich, wenn ich auch mal
was weiß und nicht immer nur die bin, die Fragen stellt.

Also Tegomuls ist laut Preisliste von D & S inzwischen pflanzlich hergestellt.
Zur Zusammensetzung und Tauschmöglichkeiten der Inhaltsstoffe kann ich nur sagen, ich hab noch das Glück
ein altes Hobbythekbuch, Cremes und sanfte Seifen zu besitzen, das ist diesbezüglich echt super.
Da werden alle Wirk- und Zusatzstoffe beschrieben (natürlich nur die, die vor 10 Jahren schon auf dem Markt waren)
und wieviel man davon in welches Produkt einarbeiten kann. Außerdem sind die Rezepte nicht wie die in den
neuen Büchern, sondern es wird einem bei jedem Inhaltsstoff mehrere zur Auswahl gegeben, bzw. Alternativen auf-
gezeigt.
Das wäre bestimmt schon mal eine Grundlage auf der Du super aufbauen kannst.
Das Buch gibt´s inzwischen nicht mehr zu kaufen, aber ich hab neulich gesehen, daß es auf dem Flohmarkt angeboten
wurde, vielleicht lohnt sich ja bei Dir auch mal auf den Flohmarkt zu schauen. Oder hin und wieder ein ebay rein-
zugehen. Da hab ich auch schon Sachen gefunden, was man für unglaublich hält.

Also dann, viel Spass noch beim rühren und "garteln" (das steht mir auch noch bevor)

Steffi D.

Re: Haarmilch-Fönfestiger 29.09.2001 (18:46 Uhr) Lydia
Hi Steffi D.,
dankeschön für deine Antwort.  Ich glaube, dass ich mein Glück vielleicht auch mal in Büchereien mache und suche mal ältere Hobbythekbücher - dann kopiere ich mir die wichtigen Seiten einfach rauß. Jetzt nach der Gartenarbeit bin ich auch wieder besser aufgelegt und der Kopf ist wieder klarer.**gg**.
Schönen Abend
Lydia
An Lydia/Alte Bücher bei ebay 29.09.2001 (19:25 Uhr) Steffi D.
Hallo Lydia,

hab grad mal so in ebay rumgeschnüffelt und spaßhalber bei Suchen "Hobbythek" eingegeben.
Da ist  sage und schreibe 12 x das Buch "Cremes und sanfte Seifen" drin.
Alles so im preisbereich zw. 3,00 DM und 19,00 DM. Ich denke mal plus Porto.
Trotzdem denke ich, ist es günstiger als 10 Stunden vor dem Kopierer zu verbringen und dann doch
nur Zettelsalat haben.
Vielleicht leihst Du es dir in der Bücherei mal aus und guckst ob es dir überhaupt zusagt, aber kaufen kann
man heutzutage alles, auch Bücher, die es gar nicht mehr gibt.

Also, genieße deinen Feierabend nach getaner Gartenarbeit, das hab ich auch vor, wenn mir mein Söhnchen
nicht dazwischenfunkt.

Viele Grüße

Steffi D.
Re: An Lydia/Alte Bücher bei ebay 29.09.2001 (20:13 Uhr) Lydia
Hallo Steffi D,
muß "wieder mal dumm fragen" - was ist ebay ? Eine Suchmaschine?

> hab grad mal so in ebay rumgeschnüffelt und spaßhalber
> bei Suchen "Hobbythek" eingegeben.
> Da ist  sage und schreibe 12 x das Buch "Cremes und
> sanfte Seifen" drin.
> Alles so im preisbereich zw. 3,00 DM und 19,00 DM. Ich
> denke mal plus Porto.
Kann man die da kaufen?  Was muß ich da eingeben nur "ebay"

> Trotzdem denke ich, ist es günstiger als 10 Stunden vor
> dem Kopierer zu verbringen und dann doch
> nur Zettelsalat haben.
> Vielleicht leihst Du es dir in der Bücherei mal aus und
> guckst ob es dir überhaupt zusagt, aber kaufen kann
> man heutzutage alles, auch Bücher, die es gar nicht mehr
> gibt.

Also wenn ich da alte Bücher bekäme, wäre nicht schlecht.

> Also, genieße deinen Feierabend nach getaner
> Gartenarbeit, das hab ich auch vor, wenn mir mein
> Söhnchen
> nicht dazwischenfunkt.

Ich geh jetzt dann ins Kino. "Der Schuh des Manitu". Mal was zu lachen - wenn´s sonst so traurig ist ::))

Nochmals Danke
Lydia
Hallo Lydia,

> muß "wieder mal dumm fragen" - was ist ebay ? Eine
> Suchmaschine?

Ebay ist eine Onlineauktion: www.ebay.de Du kannst Dich dort anmelden & mitbieten.

> > hab grad mal so in ebay rumgeschnüffelt und spaßhalber
> > bei Suchen "Hobbythek" eingegeben.
> > Da ist  sage und schreibe 12 x das Buch "Cremes und
> > sanfte Seifen" drin.
> > Alles so im preisbereich zw. 3,00 DM und 19,00 DM. Ich
> > denke mal plus Porto.

Da muss ich Dich enttäuschen. Das sind die aktuellen Gebote & die sind ohne Porto. Der Verkäufer schreibt meistens in die Beschreibung rein, was noch an Porto dazukommt.
Ich habe dort auch schon 2 Hobbythekbücher ersteigert: "Cremes und sanfte Seifen" und "Schminken, Pflegen, Schönes Haar". Bei den beiden Büchern hatte ich Glück und sie haben mich nicht viel gekostet. Man muss halt darauf achten, wieviel man ausgeben will.

Liebe Grüße,
Anne

Re: An Lydia/Alte Bücher bei ebay 30.09.2001 (09:34 Uhr) Steffi D.
Hallo Lydia,

deswegen hab ich ja dazugeschrieben plus Porto.
Ich machs halt immer so, ich schau immer mal wieder rein (wenn ich was bestimmtes will), und warte,
bis eines dabei ist, das nicht mehr lange läuft, manchmal kann man da wirklich ein Schnäppchen machen.
Außerdem kann man ja ein persönliches Höchstgebot abgeben, das zu seinem Geldbeutel passt, wenn überboten
wird, dann wartet man eben auf das nächste Angebot.
Eines hab ich z.B. gesehen, das wird für 12,00 DM bei Sofortkauf angeboten, da würde es sich vielleicht lohnen
den Verkäufer anzumailen, was er für´s Porto nimmt. Das wäre nicht zu arg viel Geld, wenn man bedenkt, daß
die Hobbythekbücher damals so um die 30,00 DM gekostet haben und vor allem jetzt gar nicht mehr erhältlich sind.

Wobei ich nicht abstreiten möchte, daß man mit ebay schon vorsichtig umgehen muß, da kann man vor allem
hinsichtlich des Verkäufers oder der Ware schon auch mal Pleiten erleben.

Du kannst ja mal schauen und sehen ob dir was gefällt.

Also dann viele Grüße

Steffi D.
Ebay 30.09.2001 (13:11 Uhr) Andi
Hallo ihr,

ich habe auch einige meiner Hobbythekbücher bei ebay & Co. gekauft.
Gut und billig, hatte bisher immer Glück mit dem Verkäufer und gute Ware bekommen, oft sogar mit nettem Mailkontakt.

Es gibt aber auch noch andere Auktionen, drum kann ich euch auch www.alleauktionen.de empfehlen, das ist eine Suchmaschine unter den Auktionen, einfach den Begriff "Hobbythek" eingeben und ich hatte gerade an die 50 Ergebnisse.
Ist echt besser als kopieren.

Andi
Re: Ebay 30.09.2001 (15:41 Uhr) Lydia
Hi Andi und Steffi,
möchte mich nur schnell bedanken. Ich versuchs mal.
Ciao Lydia
> Hallo Lydia,

also ich habe auch schon bücher bei ebay verkauft, hat gut geklappt. für die beschaffung habe ich aber seit kurzem noch zwei weitere
quellen, wenns bei ebay nicht funzt:

1. www.zvab.de als zentralantiquariat
oder

2. www.booklooker.de, wo man ebenfalls gebrauchte bücher bekommt oder anbieten kann.

ausprobiert habe ich beide allerdings noch nicht.

tschö

barney
> > Hallo Lydia,
>
> also ich habe auch schon bücher bei ebay verkauft, hat
> gut geklappt. für die beschaffung habe ich aber seit
> kurzem noch zwei weitere
> quellen, wenns bei ebay nicht funzt:
>
> 1. www.zvab.de als zentralantiquariat
> oder
>
> 2. www.booklooker.de, wo man ebenfalls gebrauchte bücher
> bekommt oder anbieten kann.
>

super - werd ich probieren. Gestern habe ich in ebay nachgesehen - aber für einen Anfänger in solchen Sachen ein bisschen viel - muß heute nochmal rein. Gefunden hab ich viele Angebote - aber viele mit "bieten". Ich möcht es eigentlich gleich kaufen. Ich hab noch nicht raußgefunden, wie man mit dem Verkäufer Kontakt aufnimmt. Denn einige wollten auch die Ebay-Kosten. Da muß ich nochmal schaun. Bei den Durchschaun vergeht ja die Zeit wie im Flug!!

Also vielen Dank nochmal
Lydia
Re: Haarmilch-Fönfestiger 29.09.2001 (12:16 Uhr) Davana
Hallo Lydia,

oh je, ich glaube ich habe dich ziemlich frustriert. Also, als ich vor 8 Jahren mit dem Rühren angefangen habe, ging es mir ganz genau so. Ich habe mir auch ähnliche Fragen gestellt. Da ich schon so lange Kosmetik mache, ist mein Buchmaterial zum Teil natürlich auch entsprechend alt. Einige davon sind nicht mehr verfügbar, so kann ich dir leider keine Buchempfehlung geben.

Viele Informationen über die Herkunft und die Einsatzmöglichkeiten habe z.B. aus dem Buch 'Kosmetiklexikon' das ist eine Auflage aus dem Jahr 1989. Die Neuauflage habe ich auch gekauft, weil ich glaubte, über die neueren Stoffe was in Erfahrung zu bringen. Pustekuchen... Das neue Buch ist längst nicht so informativ wie das alte.

Also du siehst, anderen geht es wie dir. Verzweifle nicht und versuche auch mal Recherchen im Netz. Da gibt es sicher nicht sehr viel aber auch da bin ich so auf manches Interessante gestoßen.

Ich kann dir versichern, dass du im laufe der Zeit ein Gefühl dafür bekommst, wie die einzelnen Stoffe einzusetzen und untereinander auszutauschen sind.

Noch ein kleiner Hinweis: Ich habe hier im Forum mal was von einer Datenbank, in der ich meine Rohstoffinfos und Rezepte verwalte, geschrieben. Nun habe ich beschlossen, diese Infos auf einer eigenen Homepage zu veröffentlichen. Natürlich nur, wenn mir die entsprechenen Verlage, aus deren Bücher ich die Infos hab, die Genehmigung dazu erteilen. Dazu ist es natürlich gut, wenn ich weiß, mit welchen Fragen sich 'Neulinge' herumplagen. Aber ich stehe da noch ganz am Anfang und habe erst mal ein Konzept erstellt. Es kann noch eine Weile dauern, bis ich online bin. Da warten auch auf mich noch andere Aufgaben.
Vielleicht ist dies ein kleiner Trost für dich...
Davana
Re: Haarmilch-Fönfestiger 29.09.2001 (18:50 Uhr) Lydia
Hi Davana,
hab schon gelesen was du da vor hast. Bin auch schon gespannt, hoffentlich klappt es. Jetzt nach der Gartenarbeit bin ich auch nicht mehr so frustriert - hat mir gut getan. An alte Bücher kommt man wirklich ganz schlecht ran. Ich probiers mal in Büchereien. Vielen Dank für deine Antwort.
Schönen Abend noch
Lydia

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.