plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

117 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Orangeblütenwasser / Hamameliswasser 18.11.2002 (20:14 Uhr) Emilia
hallo nochmal ich,

was haltet Ihre von Orangeblütenwasser / Hamameliswasser um Kosmetik herzustellen?

ich hab mich heut fast auf den hinterngesetzt, als ich im München die Preise für 1 Ltr. bei D&S gesehen habe (rund 20€ per liter)

rentiert sich das überhauptß

Gibts die irgendwo günstiger?

Bis bald und denkt auch an meine Frage zu den Pflanzenölen.

Servus

Emilia
Hallo Emilia,

da hast du Recht, die Wässerchen sind schon sehr teuer. Ich verwende sie trotzdem. Für eine Lotion z.B. nehme ich Wasser und Blütenwasser 1:1 gemischt. Da wird's dann nicht ganz so teuer.

Du musst aber auch eines bedenken: Die Wässer sind nicht sehr lange haltbar (6-12 Monate). Daher sind die billigeren Wässer meist konserviert. Omikron bietet beide, Hamamelis und Orangenblütenwasser billiger an. Nun will ich natürlich nicht unterstellen, dass diese konserviert sind (ich kenne sie nicht). Aber die Frage ist da schon erlaubt: Warum können dort die Blütenwässer billiger verkauft werden?

Natürlich muss man keine Blütenwässer für die Cremes verwenden. Dest. Wasser tut es auch.

Liebe Grüße
Gitta
Orangeblütenwasser selber herstellen? 19.11.2002 (08:49 Uhr) Emilia
Hallo Gitta,


> da hast du Recht, die Wässerchen sind schon sehr teuer.
> Ich verwende sie trotzdem. Für eine Lotion z.B. nehme ich
> Wasser und Blütenwasser 1:1 gemischt. Da wird's dann
> nicht ganz so teuer.
Das hätte ich genauso gemacht wie Du. oder sogar 1:2.

>
> Du musst aber auch eines bedenken: Die Wässer sind nicht
> sehr lange haltbar (6-12 Monate). Daher sind die
> billigeren Wässer meist konserviert. Omikron bietet
> beide, Hamamelis und Orangenblütenwasser billiger an. Nun
> will ich natürlich nicht unterstellen, dass diese
> konserviert sind (ich kenne sie nicht). Aber die Frage
> ist da schon erlaubt: Warum können dort die Blütenwässer
> billiger verkauft werden?

kann man die Wässer nicht selber herstellen? Ich bin momentan auf den FaberTrip und habe schon verschiedene Mazerate angesetzt, wenn ich die entsprechenden Fläschchen habe, werden Tinkturen bereitet. ich kann mir vorstellen, dass man mit den entsprechenden Zutaten, (woher bekommt man Orangenblüten oder Hammamelis...(blüten? Wurzeln?) ) einen kaltauszug auch selbst herstellen könnte. Was meinst Du?

>
> Natürlich muss man keine Blütenwässer für die Cremes
> verwenden. Dest. Wasser tut es auch.
Riecht aber nicht so gut, und die Wirkstoffe fehlen auch.

Apropos, wie ist das mit dem erhitzen der Blütenwässerchen? Verlieren diese auch mit dem Erhitzen einige Wirkstoffe oder so?
>
> Liebe Grüße
> Gitta

Lieben Gruss auch hier zurück

Emilia
Hallo Emilia,

die echten Hydrolate kann man nicht selber machen. Das sind die Nebenprodukte bei der Destillation der Pflanzen für äth. Öle.

Was du durch Absud und Aufguss selber machen kannst, ist etwas anderes. Ein Absud wird meist aus Wurzeln oder Samen hergestellt (harte Pflanzenteile), ein Aufguss ist im Prinzip Tee. Also mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen. Diese Wässer werden auch als Wasserphase in Emulsionen verwendet. Aber Vorsicht: diese Wässer sind nicht lange haltbar. Soweit ich weiß, werden solche Aufgüsse in der Naturkosmetik vorzugsweise verwendet (also S. Faber-Rezepte).

Schau mal bei Duft & Schönheit rein, da gibt es sehr viele Kräuter. Ich glaube, Hamamelis ist da nicht dabei aber ansonsten gibt's da vieles, was man zur Herstellung der Kräuterwässer verwenden kann.

Ob die Blütenwässer beim erhitzen Wirkstoffe verlieren, weiß ich nicht sicher. Ich glaube, dass es auch darauf ankommt, dass das Wasser nicht kocht und dass ansonsten auf schonende Verarbeitung geachtet wird.

Ich habe früher auch mal Kräuterauszüge (wässrige, alkoholische und ölige) gemacht. Ist mir zu zeitaufwändig. Ein Kräuteröl erhalte ich auch, wenn ich einem Pflanzenöl einige Tropfen äth. Öl zugebe. Ein Kräuterwasser kann ich ähnlich herstellen. äth. Öle in dest. Wasser geben, 2-3 Wochen ziehen lassen, filtern (Kaffeefilter mit Kieselgur). Da bleiben zwar einige Ölrückstände im Wasser. Aber durch Schütteln vor dem Gebrauch geht das auch. Diese Wässer kann man aber nicht mit den Destillaten vergleichen. Denn die Destillate enthalten neben den äth. Ölen auch die wasserlöslichen Wirkstoffe der Pflanze.

Du kannst ja mal einige Versuche machen und wieder berichten.

Liebe Grüße
Gitta
Weshalb Kieslgur? 21.11.2002 (17:13 Uhr) Andi
Liebe Gitta,

also großer Tinkturenmacher interessiert mich brennend wie und warum du Kieslgur in den Kaffefilter gibst.

Liebe Grüße
Andi
Re: Weshalb Kieslgur? 21.11.2002 (17:41 Uhr) Gitta
Hallo Andi,

für Tinkturen brauchst du kein Kieselgur. Das nehme ich nur, wenn ich "Duftwasser" mache. Damit kann man die ölhaltigen Stoffe (von den äth. Ölen) weitgehend aus dem Wasser filtern. Es bleibt zwar ein kleiner Rest öliger Rückstand im Wasser aber der lässt sich durch kurzes Schütteln verteilen. Man könnte es auch ohne Kieselgur machen und die Öle einfach im Wasser lassen.

Liebe Grüße
Gitta
Re: Weshalb Kieslgur? 21.11.2002 (18:33 Uhr) j_ack
Hallo Gitta,


> Hallo Andi,
>
> für Tinkturen brauchst du kein Kieselgur. Das nehme ich
> nur, wenn ich "Duftwasser" mache. Damit kann man die
> ölhaltigen Stoffe (von den äth. Ölen) weitgehend aus dem
> Wasser filtern. Es bleibt zwar ein kleiner Rest öliger
> Rückstand im Wasser aber der lässt sich durch kurzes
> Schütteln verteilen. Man könnte es auch ohne Kieselgur
> machen und die Öle einfach im Wasser lassen.
>
es ist soweit alles korrekt,nur noch eine kurze Anmerkung; Das Filtern sollte bei Kühlschranktemperatur durchgeführt werden. (Genaugenommen bei der Temperatur, bei der Wasser die höchste Dichte hat. Irgendwie 4°C oder so).

> Liebe Grüße
> Gitta

MfG j_ack
Hallo Emilia,

der große Preisunterschied bei den Pflanzenwässern ist der, dass man unterscheiden muss zwischen einem Nachbau und einem reinen Pflanzenwasser. Die Pflanzenwässer oder auch Hydrolate genannt, entstehen als Nebenprodukt bei der Herstellung des ätherischen Öles und enthalten die wasserlöslichen Bestandteile des ätherischen Öles. In einem guten Pflanzenwasser befinden sich ca. 3 % des ätherischen Öles und diese haben auch die beschriebenen kosmetischen und auch medizinischen Wirkungen. Die allermeisten Pflanzenwässer, die im Handel erhältlich sind, bestehen allerdings aus destilliertem Wasser mit einem Zusatz an synthetischen Duftstoffen oder ätherischen Ölen und haben somit eine ganz andere Zusammensetzung, sind aber eben preisgünstig. Auch hier macht halt die Herstellung die Qualität.

Liebe Grüße

Gabriela
hallo Gabriela!!!!! schon komplett? 19.11.2002 (09:22 Uhr) Emilia
> Hallo Emilia,
>
> der große Preisunterschied bei den Pflanzenwässern ist
> der, dass man unterscheiden muss zwischen einem Nachbau
> und einem reinen Pflanzenwasser. Die Pflanzenwässer oder
> auch Hydrolate genannt, entstehen als Nebenprodukt bei
> der Herstellung des ätherischen Öles und enthalten die
> wasserlöslichen Bestandteile des ätherischen Öles. In
> einem guten Pflanzenwasser befinden sich ca. 3 % des
> ätherischen Öles und diese haben auch die beschriebenen
> kosmetischen und auch medizinischen Wirkungen. Die
> allermeisten Pflanzenwässer, die im Handel erhältlich
> sind, bestehen allerdings aus destilliertem Wasser mit
> einem Zusatz an synthetischen Duftstoffen oder
> ätherischen Ölen und haben somit eine ganz andere
> Zusammensetzung, sind aber eben preisgünstig. Auch hier
> macht halt die Herstellung die Qualität.
>
> Liebe Grüße
>
> Gabriela

hallo Gabriela, *freu*

danke auch Dir für Deine Antwort. Soll man deshalb lieber doch nicht erhitzen, oder?

Seid Ihr schon Vollzählig? Hab oft an Euch gedacht.

Lieben Gruss

Emilia
Liebe Emilia,

die Hydrolate kann man bis 70°C erhitzen, man kann sie ebenso in der Aromaküche einsetzen.

Und endlich sind wir komplett!!!!! Wir haben unseren Julius letzten Sonntag aus der Klinik nach Hause bekommen und haben eine wunderbare Woche hinter uns. Ist ja auch kein Wunder, nach der langen Zeit.

Viele liebe Grüße

Gabriela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.