plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

109 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Selbstgemachter Milchkefir 05.07.2000 (13:20 Uhr) Andi
Wow, habe heute meinen ersten selbstgemachten Milchkefir probiert. Mit Vollmilch. Also der ist lecker.
Verwendet habe ich die Trockenkultur.
Was ich aber lassen würde, sind die zwei Löffel Milchpulver. Ersten lösen sie sich schlecht auf (wie macht man das???- Wärme?) und zum Trinken wird der Kefir dann zu fest (so wie Joghurt).
Bin ich da vielleicht von den industriellen Produkten verwirrt?
Diese kommen in keinem Fall da ran!
Sollte Kefir zum Trinken oder zum löffeln sein?

Nun interessiert mich ob das mit echten Kultur(kristall-)en noch besser wird?? So wie beim Wasserkefir?
Und wer könnte mir welche abgeben? Kann man die überhaupt verschicken? Oder sollte ich warten...da ich die Wasserkefirkulturen überraschend bekommen hatte.

Denn ich habe gemerkt, dass es viel mehr Leute gibt, die selbermachen, als man glaubt.

Andi
Hallöchen Andi,

also wenn ich Magermilchpulver verwende, schütte ich vorher etwa
eine Tasse warme Milch in das Gefäß und verrühre das mit den
Schneebesen. Den Milchkefir eignet sich zum trinken und auch zum löffeln,
Wenn Du ihn trinken willst, läßt Du ihn nicht ganz so lange reifen.
Das ist ähnlich wie beim Joghurt, je kürzer um so dünner.

Die echte Kultur ist eine Kefirknolle, sie sieht ähnlich aus wie ein kleiner
Blumenkohl. Vom Geschmack her würde ich sagen, das beide Arten ungefähr gleich
sind. Nur wenn Du so eine Knolle besitzt ist es auch viel billiger, denn die Knolle
kannst Du wenn Du Glück hast, und bei richtiger Pflege Dein Leben lang verwenden.
Ich hätte ja gerne Dir etwas von mir abgeben, aber aus unerfindlichen Gründen ist
meine Knolle zerstört. Sie produziert keinen Kefir mehr. Ich weiß nicht warum, vielleicht
hat es an der Milch gelegen, das die irgendwie nicht mehr ganz in Ordnung war.
Aber ich habe mir schon eine neue, besser gesagt ich habe ein Stück von einer Knolle
bekommen die ich mal verschenkt habe bekommen.

Aber um nochmal auf den Wasserkefir zu kommen. Habt Ihr weiches oder hartes Wasser?
Ich habe hier sehr weiches Wasser, der Wasserkefir aber liebt hartes Wasser. Dadurch werden
meine Kristalle mit der Zeit immer kleiner. Die Kristalle die meine Tochter ihrer Arbeits-
kollegin mitgenommen hatte wachsen wie wild. Die Kollegin wohnt in einen anderen Stadtteil
wo das Wasser sehr hart ist.

So für heute war`s das mal wieder, ich muß noch Trauerkarten herstellen.

Harlekine

P.S. Bei der Milchkefirknolle brauchst Du übrigens kein Magermilchpulver.
Re: Selbstgemachter Milchkefir 07.07.2000 (13:36 Uhr) Andi
> Hallöchen Andi,
> also wenn ich Magermilchpulver verwende, schütte ich vorher
> etwa
> eine Tasse warme Milch in das Gefäß und verrühre das mit
> den
> Schneebesen. Den Milchkefir eignet sich zum trinken und auch zum
> löffeln,
> Wenn Du ihn trinken willst, läßt Du ihn nicht ganz so lange
> reifen.
> Das ist ähnlich wie beim Joghurt, je kürzer um so
> dünner.
> Die echte Kultur ist eine Kefirknolle, sie sieht ähnlich aus wie ein
> kleiner
> Blumenkohl. Vom Geschmack her würde ich sagen, das beide Arten
> ungefähr
> gleich
> sind. Nur wenn Du so eine Knolle besitzt ist es auch viel billiger,
> denn die
> Knolle
> kannst Du wenn Du Glück hast, und bei richtiger Pflege Dein Leben lang
> verwenden.
> Ich hätte ja gerne Dir etwas von mir abgeben, aber aus unerfindlichen
> Gründen
> ist
> meine Knolle zerstört. Sie produziert keinen Kefir mehr. Ich weiß
> nicht warum,
> vielleicht
> hat es an der Milch gelegen, das die irgendwie nicht mehr ganz in
> Ordnung
> war.
> Aber ich habe mir schon eine neue, besser gesagt ich habe ein Stück
> von einer
> Knolle
> bekommen die ich mal verschenkt habe
> bekommen.

Na dann werde ich mir wahrscheinlich eine von nature.de bestellen müssen. Die kostet so um die 19,--Mark.

> Aber um nochmal auf den Wasserkefir zu kommen. Habt Ihr weiches oder
> hartes Wasser?

Wir haben Wasserhärte 2. Das ist auch ziemlich weich.

Mir ist da eine Idee gekommen, die ich gleich bei unserer Kultur ausprobiert habe (warte aber noch auf das Ergebnis):

Da Kalk aus Kalzium besteht (bin mir aber nicht 100% sicher) habe ich 3 Kalziumtabletten (allerdings mit Ascorbinsäure, die aber auch in Zitronen ist) mit rein gegeben. Ob das hilft?
Mir ist nämlich aufgefallen, dass nun auch kleinere Kristalle drin sind *schreck*
die könnten aber auch junge sein?
Sag mir doch, was Du von der Idee hälst.

> Ich habe hier sehr weiches Wasser, der Wasserkefir aber liebt hartes
> Wasser. Dadurch
> werden
> meine Kristalle mit der Zeit immer kleiner. Die Kristalle die meine
> Tochter ihrer Arbeits-
> kollegin mitgenommen hatte wachsen wie wild. Die Kollegin wohnt in
> einen anderen
> Stadtteil
> wo das Wasser sehr hart
> ist.

Wie ich von Iris die Kristalle kriegte, waren die auch alle groß. Entweder waren die besser zu erwischen oder so. Sie wohnt jedoch in der gleichen Stadt und das Wasser müsste ähnlich sein.
*rätsel*. Werde sie bei gelegenheit fragen.


> So für heute war`s das mal wieder, ich muß noch Trauerkarten
> herstellen.

Oh das klingt aber nicht schön... :-((((

> Harlekine
> P.S. Bei der Milchkefirknolle brauchst Du übrigens kein
> Magermilchpulver.

Prima!

Grüße
Andi
Re: Nachtrag Wasserkefir 07.07.2000 (13:46 Uhr) Andi
Ach, Harlekine,
fast hätte ich es vergessen:

Aber wie bekommt man schön viel Kohlensäure in den echten Wasserkefir. Zucker allein kanns nicht sein. Oder habe ich ihn zu lange ziehen lassen [6 Tage, wg. dem Alkoholgehalt ;-)) ] ?

das wars auch schon,
Tschüssi
Hallöchen Andi,

> Na dann werde ich mir wahrscheinlich eine von nature.de bestellen müssen. Die kostet so um die 19,--Mark.

Na, das ist aber preiswert, ich habe damals für mein Knöllchen 30,-- Mark bezahlt. Das war nicht größer als eine kleine Erdnuß ohne Schale.

> Wir haben Wasserhärte 2. Das ist auch ziemlich weich.

Bei uns ist das Wasser noch weicher, wir haben hier noch nicht ganz Wasserhärte 1.

> Mir ist da eine Idee gekommen, die ich gleich bei unserer Kultur ausprobiert habe (warte aber noch auf das Ergebnis): Da Kalk aus Kalzium besteht (bin mir aber nicht 100% sicher) habe ich 3 Kalziumtabletten (allerdings mit Ascorbinsäure, die aber auch in Zitronen ist) mit rein gegeben. Ob das hilft? > Mir ist nämlich aufgefallen, dass nun auch kleinere Kristalle drin sind *schreck* die könnten aber auch junge sein? > Sag mir doch, was Du von der Idee hälst.

Die Idee ist nicht schlecht, und das mit der Ascorbinsäure dürfte kein Problem sein. Nur solltest Du dann die Scheibe Zitrone weglassen. übrigens, bei Spinnrad gibt es Kalzium auch in pulverform, ich glaube da ist keine Ascorbinsäure drin. Aber mal was anderes, wenn Du frische Pfirsiche mit in den Wasserkefir gibst, ziehst Du die Haut ab, oder läßt Du sie dran?

> Wie ich von Iris die Kristalle kriegte, waren die auch alle groß. Entweder waren die besser zu erwischen oder so. Sie wohnt jedoch in der gleichen Stadt und das Wasser müsste ähnlich sein. *rätsel*. Werde sie bei gelegenheit fragen.

Die Kollegin meiner Tochter wohnt auch in der gleichen Stadt, aber in einen anderen Stadtteil als wir. Die bekommen dort das Wasser woanders her. Vielleicht trifft das ja bei Euch auch zu.

Viele Grüße und schönes Wochenende

Carina
Re: Selbstgemachter Milchkefir 08.07.2000 (13:31 Uhr) Andi
Hallo Harlekine!

Na dann habe ich ja einen günstigen Kefiranbieter gefunden und kann beruhigt bestellen :-)

>.... deres, wenn Du frische Pfirsiche mit in den Wasserkefir gibst, ziehst Du die
> Haut ab, oder läßt Du sie dran?

Ich schäle die Pfirsiche, weil ich nicht weiß, bzw. vermute, dass diese gespritzt sind. Ausserdem hat der Kefir dann mehr "Angriffsfläche"...

> Die Kollegin meiner Tochter wohnt auch in der gleichen Stadt, aber in einen
> anderen Stadtteil als wir. Die bekommen dort das Wasser woanders her. Vielleicht
> trifft das ja bei Euch auch
> zu.

Hm, wahrscheinlich

> Viele Grüße und schönes
> Wochenende

wünscht Dir auch Andi

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.