plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

96 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Fettige und trockene Haut zugleich?!? 12.04.2004 (14:15 Uhr) Tante Anne
Hallo Ihr Lieben "Fundgruben-Nutzer"

Dies sind ja wirklich tolle Seiten! Da würde ich mich gerne als Neuling einklinken.
Meine Frage an Euch Experten: Ich habe Gesichtshaut, die irgendwie zugleich fettig ist und glänzt, aber auch trocken ist, oft ein bißchen schuppig und (nach dem Waschen) spannt. Mit den Kauf-Cremes bin ich da noch kein Stück weitergekommen. Jetzt suche ich nach einfachen (bin absoluter Anfänger auf dem Gebiet!) Rezepten für die Reinigung und Cremerei! Habe vor ein paar Wochen eine Aloe vera-Creme aus dem Hobbythekbuch probiert, die ist auch ganz prima. Ich würde mir nur noch etwas wünschen, was diesen unschönen fettigen Glanz nimmt! Ich mag auch nicht alle Stunde neuen Puder draufklatschen, kann ja nicht so toll sein. Gibt´s da was Tolles? Und zur Reinigung suche ich nach etwas weniger Agressivem. Mir scheint es, als wäre es immer zu entfettend (obwohl die gute Waschlotion aus der Apotheke) oder zu fettend (von den mir bekannten Milch-Produkten bekomme ich noch mehr Pickelchen). Prima wäre es auch, wenn ich Tips für Rezepte ohne Teebaumöl bekommen könnte, denn ich glaube, das vertrage ich nicht (muß nochmal den Test machen).

Ich würde mich wirklich freuen, wenn mir da jemand helfen könnte! Leider hat die Natur bei mir nach der Pubertät nicht so ganz  die Kurve zur "Normalhaut" gekriegt...

Liebe Grüße und noch einen schönen Rest-Osterfeiertag,

Tante Anne
Re: Fettige und trockene Haut zugleich?!? 13.04.2004 (10:46 Uhr) Hedwigh
Hallo Tante Anne,

darf ich einfach nur Anne sagen? ;-)
Ich habe auch eine fettig-schuppige Haut. Und ein Wundermittel suche ich auch noch. Welches Hobbythek-Buch hast du denn? In einem steht drin, dass Kakaobutter auf der Haut glänzt. Also keine in die Creme geben, lieber etwas Cetylalkohol oder Walratersatz. Als Emulgator wird Tegomuls empfohlen. Da halte ich mich nicht dran. Gegen den Glanz würde ich einfach ein Kosmetiktuch -notfalls Toilettenpapier- auf die Haut legen, um das Fett zu entfernen. Das kann man schnell zwischendurch machen. Es gibt auch Puderpapier zu kaufen.
Statt Teebaumöl kannst du Lavendelöl verwenden. Die Dosierungen für äth. Öle sind bei der Hobbythek oft extrem hoch. Da kannst du dich im Forum von www.satureja.de informieren. Da gehts um ätherische Öle. Wenn du da die Suchfunktion benutzt, findest du sicher viele Infos.
Hast du mal eine Waschcreme nach Hobbythek ausprobiert? Da ist ja Fett und Tensid drin.

Viele Grüße, Hedwigh
Re: Fettige und trockene Haut zugleich?!? 13.04.2004 (10:52 Uhr) Unbekannt
Huhu!

Waschen würde ich die Haut mit Lavaerde. Das geht wunderbar, reinigt sanft und gründlich und entfettet dabei nicht so extrem. Gerade bei Deiner Problemhaut wäre das ideal.

Beim Cremerühren musst Du ein wenig auf die Komedogenität der Öle achten, weiter unten gibt's da einen Thread ("Welche Bücher"), wo ich mich dazu ein wenig ausgelassen habe. Es gibt viele Fette, die leider Mitesser und Co nur so sprießen lassen.

LG
Unbekannt = Zimt 13.04.2004 (10:53 Uhr) Zimt
> Huhu!
>
> Waschen würde ich die Haut mit Lavaerde. Das geht
> wunderbar, reinigt sanft und gründlich und entfettet
> dabei nicht so extrem. Gerade bei Deiner Problemhaut wäre
> das ideal.
>
> Beim Cremerühren musst Du ein wenig auf die Komedogenität
> der Öle achten, weiter unten gibt's da einen Thread
> ("Welche Bücher"), wo ich mich dazu ein wenig ausgelassen
> habe. Es gibt viele Fette, die leider Mitesser und Co nur
> so sprießen lassen.
>
> LG
Danke Euch Beiden! 13.04.2004 (21:23 Uhr) Tante Anne
Hallo!

Danke Euch  Beiden für die Tips!

Von Lavaerde habe ich noch nix gehört, bekommt man die im Reformhaus?

Nachdem ich irgendwie auf die Idee gekommen bin, Cremes zu rühren, habe ich die örtliche Bibliothek geplündert: Mund, Nase, Ohren; Rund um´s Haar; Cremes und sanfte Seifen; Die 5-Minuten-Kosmetik; Natürliche Kosmetik selbst gemacht. Die Menge ist zwar unheimlich inspirierend, abre auch verwirrend! Gerade, wenn z.B. Lamecreme angegeben wird, man die hier so aber nicht mehr bekommt (unser Spinnradladen hat dicht gemacht, und die einzige Apotheke, die hier noch das Sortiment führt, ist zwar bemüht und nett, aber genauso anfänger-ratlos wie ich ;-) ). So werde ich halt durchprobieren!

Ich frage mich halt manchmal, ob ich vielleicht gar keine so fette Haut habe, aber die "herkömmliche" Behandlung die Haut so schädigt, daß sie sich nur mit einem dicken (Fett-) Panzer zu wehren weiß, um nicht komplett auszutrocknen?!? Habe im Winter mal den Versuch gestartet, nach dem Waschen die noch feuchte Haut nur mit Mandelöl einzureiben, das ging auch prima! Ist aber nichts für wärmere Tage.

Habe mich auch gleich durch Deine nicht-komedogenen Öle gelesen- was für ein Glück, daß ich mich bei meinem ersten Rührversuch für Jojobaöl entschieden habe (überwiegend aus Ermangelung an Antiranz in meiner Apotheke ;-) ). Gute Sache! Was sollte man denn dort noch nicht verwenden?!?

Später werde ich nochmal bei satureja.de vorbeischauen!

Danke nochmal und bis zum nächsten Beitrag,

(Tante) Anne
Re: Danke Euch Beiden! 14.04.2004 (11:32 Uhr) Zimt
Ja, Lavaerde bekommst Du im Reformhaus. Steht meist bei den Haarwaschsachen und heißt auch Rhassoul, Ghassoul oder schlicht Wascherde.
Ich finde es die beste Reinigung im Gesicht.

Jojoba ist eigentlich gut für Problemhaut geeignet, wobei Du ruhig auch Mandel dazunehmen könntest.

Generell muss man eben noch bei sämtlichen Wirkstoffen aufpassen, denn man muss schon wissen in welchem Öl diverse Vitamine und so gelöst sind, oft wird dann ja Erdnussöl, Soja und Co verwendet die komedogen sind, wobei man muss auch hier sagen, das so kleine Mengen wohl nicht so tragisch sind, aber ich meide dennoch rigoros...

Was ich noch gerne mache (was aber so nie in den Büchern steht?) ist den pH-Wert mit Milchsäure (anstatt wie in Rezepten mit Zitronensäurelösung=Kalweg) einzustellen. Milchsäure ist im natürlichen Säureschutzmantel und Feuchtigkeitsfaktor der Haut enthalten. Das hat auch einen psotiven Effekt auf die Akne/unreine Haut (wird ja immer groß in manchen Apothekenprodukten angepriesen, also soooo falsch kann ich nicht liegen ;) )

LG
Re: Danke Euch Beiden! 14.04.2004 (13:58 Uhr) Suleika
Hi !!

ich schon wieder ;-)

> Was ich noch gerne mache (was aber so nie in den Büchern
> steht?) ist den pH-Wert mit Milchsäure (anstatt wie in
> Rezepten mit Zitronensäurelösung=Kalweg) einzustellen.
> Milchsäure ist im natürlichen Säureschutzmantel und
> Feuchtigkeitsfaktor der Haut enthalten. Das hat auch
> einen psotiven Effekt auf die Akne/unreine Haut (wird ja
> immer groß in manchen Apothekenprodukten angepriesen,
> also soooo falsch kann ich nicht liegen ;) )


Wie viel trpf. Milchsäure gibts Du z.B. ins Shampoo? Im Deo ists ja auhc drinn und da vertrag ichs recht gut.

Viele GRüße
Suleika

>
> LG
Re: Danke Euch Beiden! 14.04.2004 (16:54 Uhr) Unbekannt
Shampoo habe ich leider immer noch nicht selber gemacht (habe ich schon lange vor komme aber nie dazu, weil mir ständig irgendeine Zutat fehlt)

Bei Cremen taste ich mich auch immer vorsichtig tropfenweise ran und teste dazwischen.

LG
Re: Danke Euch Beiden! 18.04.2004 (11:53 Uhr) Tante Anne
Hallo!

Ich war nun gestern im Reformhaus und habe mal Lavaerde gekauft! Da habe ich mich (der Einfachheit halber) für ein fertig gemixtes aus der Tube entschieden, in dem auch noch Citrusöle enthalten sind! Sieht ja etwas gewöhnungsbedürftig aus, wenn man immer nur die "normalen" weißen oder rosafarbenen Waschsachen benutzt hat! Ich werde es ein paar Tage probieren, bin schon gespannt! Ohne Deinen Tip wäre ich nie dazu gekommen, Danke nochmals!

Eine Frage habe ich dann nochmal: Ich habe neulich eine Nachtcreme gerührt, bei der man kochendes Wasser auf die kalte Fettphase geben sollte, um die glatte Emulsion zu bekommen. Irgendwie scheint das bei mir nicht ganz geklappt zu haben. Nach einem Tag setzte sich Flüssigkeit oben auf der Creme ab und ich habe auch kleine weiße "Bröckchen" drin. Kann ich die Creme jetzt noch weiter verwenden oder sollte ich sie lieber wegtun? Nächtes mal werde ich die Fettpase wohl lieber ein bißchen erwärmen, denn selbst meine allererste Creme (ist ja noch gar nicht so lange her) ist damit ganz prima homogen geworden.

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße,

Anne
Re: Danke Euch Beiden! 18.04.2004 (13:56 Uhr) Zimt
Naja, der Nachteil der fertigen Paste ist halt, dass sie Alkohol enthält und der trocknet ja bekanntlich aus. Daher mag ich nur die richtige Erde.

Es gibt aber auf Gittas Seiten ein gutes Rezept, wie man Waschpaste mit Lavaerde selber machen kann - ohne Alkohol.

Ich mache es so, dass ich meine Hand zu einer kleinen Schüssel forme Wasser reinlaufen lassen und dann die Erde reinstreue (etwa ein Teelöffel) und dann das ganze vollsaugen lassen - eventuell noch etwas Wasser dazu oder ein wenig mit Finger umrühren.
Dann wie Waschgel verwenden.
Das geht echt genauso schnell wie mit "normalen" Waschzeugs.
Achja die Erde fülle ich vorher in einen Streuer oder ein hohes verschließbares Glas (Olivenglas z.B.)

LG

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.