plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

77 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

ich mach dafür jetzt mal einen neuen Thread auf, weil der alte schon so lang ist, und sonst die ganze Seite einnehmen würde. Ich habe jetzt mal versucht, den Mozarella wie im Hobbythekbuch beschrieben zu machen: LaDiBa + Lab + Säure + Milch. Alles in allem wurde es erstmal eine joghurtartige Masse (war ja eigentlich auch nicht anders zu erwarten), die hab' ich abtropfen lassen, und gepresst. Das Ergebnis sah aus wie frischkäse, nur weicher, und schmeckte bitter. Eigentlich wollte ich ja probieren, dann alles mit warmer Molke zu verkneten, aber dafür war die Masse viel zu weich. Also hab' ich doch wieder einfach nur alles feste eingewickelt, und in heisses Wasser gegeben. Nur: das Zeug wurde überhaupt nicht fest (was ja bei meinem ProDiBa - Versuch + Lab funktioniert hatte). Hab's dann hinterher weggeschmissen.
Ich glaube echt, daß die sich im Buch mit LaDiBa und ProDiBa an dieser Stelle vertan haben.
Aber ich hab' ja noch ein paar Ideen für's nächste mal, aber erstmal muß ich nochwas Camembert nachmachen.

Viele Grüsse
Sonja
Hallo Sonja!

> Hab's dann hinterher weggeschmissen.

Schade :-(

> Ich glaube echt, daß die sich im Buch mit LaDiBa und
> ProDiBa an dieser Stelle vertan haben.

Weiß nicht. Bei mir hatte es ja geklappt, aber eben nur wie Feta geschmeckt. War aber fest und lecker. Mein LaBiDa ist übrigens von Colimex. Vielleicht liegt es an der Kultur?

> Aber ich hab' ja noch ein paar Ideen für's nächste mal,

Für mich wird es leider erst mal kein nächstes mal geben. Ich muss gesundheitlich eine Weile auf Milchprodukte verzichten. :-(( Und dass, wo ich jetzt meine Joghurt, Quark und Käseproduktion erst so richtig perfektioniert und angekurbelt hatte *heul*

Liebe Grüße
Ann
Hallo Sonja,

vielleicht sollte man der Hobbythek mal eine Mail schreiben und eben fragen, ob es nicht ein Druckfehler ist.
Mir ist das auf jeden Fall auch aufgefallen, habe aber noch keinen Probida-Versuch gemacht.

Das bittere hat aber auch original-Mozzarella.

Viele Grüße
Andi
Hallo Andi,

Mmmh,

> vielleicht sollte man der Hobbythek mal eine Mail
> schreiben und eben fragen, ob es nicht ein Druckfehler
> ist.

ja, vielleicht ist es ja doch kein Druckfehler, weil's ja bei Ann geklappt hat. Aber meine Pampe wurde halt - wie gesagt - einfach nicht fest beim Erhitzen.
Als nächstes Experiment dachte ich: normalen Frischkäse + Sahne machen, den dann mit warmer Molke kneten, und dann erhitzen, vielleicht sogar in heisser Molke statt in heissem Wasser. Und eventuell zwischendurch nochmal aus der heissen Flüssigkeit rausnehmen, auspacken, und nochmal kneten.
Wenn ich's gemacht habe, schreib ich nochmal, ob's dann was geworden ist - oder nicht :-(
@Ann: mensch, das ist ja ärgerlich, daß Du jetzt keine Milchprodukte mehr zu Dir nehmen kannst.

lg
Sonja
Hallo!
Ich habe auch versucht, Mozzarella zu machen, mit V-Lab, weil ich Vegetarierin bin. Was herauskam, hatte mit Mozzarelle auch nichts zu tun, aber lecker war´s trotzdem. Mittlerweile habe ich herausgefunden (fleißig E-Mails geschrieben), daß die Bio-Reihen BioWertkost (Edeka) und Naturkind (Tengelmann und Kaiser) Mozzarella mit mikrobiellem Lab machen, wobei der Naturkind-M. super ist und der von Edeka ungefähr wie meiner aussieht. :-)
Bettina
Hallo Bettina,
kannst Du denn auch nochmal aufschreiben, wie Du den Mozarella gemacht hast? So nach Hobbythek-Rezept, und dann mit V-Lab (benutze ich übrigens auch ausschliesslich - bin da zwar nicht so dogmatisch, aber ich finde, wenn schon selbstgemacht, dann auch so, wie ich will).
Tja! Also, ich habe mich an das Rezept aus dem "Joghurt, Quark & Käse" Buch gehalten und, weil ich den Dosierhinweis auf dem Labfläschchen nicht gesehen hatte (15 Tr. für Quark, 25 Tr. für Käse) habe ich ca. 15 Tr. reingetan (auf der Hobbythek-Seite steht 10-20), außerdem die Messerspitze Labida und 1 1/2 EL Zitronensaft. Ich habe den LeCaf ca. 18 Std. arbeiten lassen, da war noch nichts los mit dem Zeugs. Egal, hab ich gedacht und habe mich tapfer an das Rezept gehalten und immer gedacht: Das wird sowieso nichts! Dann habe ich ihn 12 Std. abtropfen lassen, 45 min. bei 80°C (Zuckerthermometer!) sieden lassen und ihn dann 6 Std. gepreßt. Anschließend noch eine Std. in Salzlake getan (1 l Wasser + 150 g Salz). Ich habe den Käse übrigens im Säckchen der Käsepresse abtropfen lassen und ihn auch darin gesiedet und in die Salzlake gelegt, weil ich dachte, sonst löst er sich echt in Wohlgefallen auf.
Das Ergebnis war ein salziger, aber leckerer Frischkäse mit deutlicher Joghurtnote (also wirklich anders als der Probida-Käse).
Zum Thema Lab: ich habe diese Lab-Sache immer verdrängt, weil ich so gerne Käse esse, aber wenn man sich das überlegt, ist das eigentlich gerade das widerlichste am Fleischverzehr (genau wie Gelatine, Speisefette etc., alles, was echt Abfallprodukte sind). Da wir im Ruhrgebiet leben, fahren wir regelmäßig nach Venlo. Dort gibt´s einen sehr günstigen Ökoladen, der hat alle Käsesorten mit Veg-Lab.
Wie auch immer, weiterhin viel Erfolg mit der Käserei wünscht Bettina
Was ich noch sagen wollte (obwohl ich weiß Gott genug geschrieben habe): ca. 15 Tr. habe ich geschrieben, weil die blöden Tropfen so schnell aus der Flasche kommen, daß ich nicht zählen, sondern nur schätzen konnte. Ich werde den Käse wohl noch mal mit Pipette ansetzen.
Bettina

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.