plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

110 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Parfumherstellung 15.05.2002 (14:21 Uhr) Klaus Ingolf
Ich glaube das in Hobbythek mal irgendwas über Parfumherstellung gesendet wurde!!!!!!! Kann mir wohl jm. genauere Informationen zukommen lassen???? Es sollten möglichst alle einzelverbindungen aufgelistet sein sodass ich das Parfum auch selber herstellen kann.

Danke und Gruß
Klaus Ingolf
Re: Parfumherstellung 15.05.2002 (16:43 Uhr) Gitta
Hallo Klaus,

die Sendung über Parfüms lief 1993 im Fernsehen und da ist auch das Buch erschienen. Es heißt: "Betörende Parfüms Heilende Düfte" und ist im vgs Verlag erschienen.

Das Buch wird aber nicht mehr verlegt und ist auch in Buchhandlungen nicht mehr erhältlich. Aber derzeit läuft in ebay eine Versteigerung des Buches. Kannst ja mal nachsehen.

Ich kann dir schon ein Rezept (oder auch zwei) posten. Nur müsste ich wissen, an welcher Duftrichtung du interessiert bist. Ich kann ja nicht das ganze Buch abschreiben.

Hast du den Duftbaukasten? Die Basisnoten und Zusatznoten bekommst du überall, wo Hobbythek-Artikel verkauft werden.

Ich mache schon lange keine Parfüms mehr mit diesem Baukasten. Ich bin auf Naturparfüms umgestiegen. Da bietet die Firma Primavera life ein Baukasten-Set an, das aus reinen natürlichen äth. Ölen hergestellt wurde. Dazu gibt's auch ein Buch mit Rezepten und Infos.

Vielleicht ist das ja was für dich - als Alternative.

Viele Grüße
Gitta
Re: Parfumherstellung 15.05.2002 (17:14 Uhr) Klaus Ingolf
Hallo Gitta!

Erstmal Danke für deine schnelle Antwort!!! Nein den Kasten habe ich noch nicht, aber ich wollte ihn mir in nächster Zeit wahrscheinlich zulegen.

Trotzdem wäre es sehr freundlich von dir, mir 2 Rezepte zukommen zu lassen.
Welche Richtung ist mir dabei eigentlich egal!

Ich brauche es für eine Chemie Facharbeit!!

Danke und Gruß

Klaus
Re: Parfumherstellung 15.05.2002 (18:06 Uhr) Gitta
Hallo Klaus,

nicht wundern, dass ich so schnell antworte. Arbeite gerade an meinem Duftleitfaden.

Nun, wenn du die Rezepte für deine Chemie Facharbeit brauchts, will ich dir gaaaanz schnell helfen.

Das erste Rezept ist ein Damenparfüm und wird in die Duftrichtung Blumig-grün, fruchtig eingeordnet.

Signum
2 Tr. Basis Fruchtig
18 Tr. Basis Holz Klassisch
46 Tr. Basis Jasmin
20 Tr. Basis Maiglöckchen
2 Tr. Basis Rose
2 Tr. Basis Tuberose
10 Tr. Moschus 25%ig
20 Tr. Heliotropin 2,5%ig
2 Tr. Cassisblüte 25%ig
1-2 Tr. Tagetesöl 2,5%ig

Kosmetisches Basiswasser (Alkohol zur Parfümverdünnung)
30 Tr. = 20%iges Parfüm
125 Tr. = 12,5%iges Eau de Parfüm
186 Tr. = 10%iges Eau de Toilette

Das zweite Rezept ist ein Herrenduft und wird in die Duftrichtung Aromatisch-moderne Fougere eingeordnet.

Niagara Falls
10 Tr. Basis Citrus
1 Tr. Basis Fruchtig
30 Tr. Basis Holz Trocken
5 Tr. Basis Jasmin
10 Tr. Basis Maiglöckchen
30 Tr. Basis Lavendel Kräuter

Kosmetisches Basiswasser:
129 Tr. = 10%iges Eau de Toilette
344 Tr. = 5%iges Eau Fraiche

Die Parfüms sollten 3-4 Wochen reifen, bis man sie verwenden kann.

Dann bleibt mir nur noch, dir viel Erfolg zu wünschen.

Viele Grüße
Gitta
Re: Parfumherstellung 15.05.2002 (18:38 Uhr) Klaus Ingolf
Danke!

Aber es gibt da ein kleines Problem!! Das ich dann aber selber beheben muss!!

Zwar kann ich die Parfums jetzt herstellen, aber ich brauche auch noch die Einzelverbindungen der Stoffe um das näher erklären zu können und mal den ein oder anderen Aromastoff von meinen Klassenkamaraden riechen zu lassen. Denn ich hab gelesen, dass so manche Einzelverbindungen ziemlich ungenießbar riechen aber, in der richtigen Mischung, dann das Wohlriechende Parfum hervorbringen!!!!

Naja, trotzdem recht herzlichen Dank schon mal

Gruß
Sebastian
Re: Parfumherstellung 15.05.2002 (18:56 Uhr) Gitta
schau mal unter dieser Webadresse
http://www.omikron-online.de/cyberchem/home-fr1.htm

Vielleicht findest du da, wonach du suchst.

Gitta
Re: Parfumherstellung 15.05.2002 (20:32 Uhr) Klaus Ingolf
Hallo Gitta!!!

Danke aber die Seite hat mir leider auch nicht sonderlich weitergeholfen!!!!!!! Schade....
Und du selbser hast auch keine Liste mit den Einzelverbindungen von irgendeinem Parfum????
Weil das eigentlich noch ein bisschen interessanter für mich ist!!!!

Gruß
Klaus
Re: Parfumherstellung 15.05.2002 (21:46 Uhr) Gitta
was meinst du mit "Einzelverbindungen"???
Gitta
Re: Parfumherstellung 16.05.2002 (10:23 Uhr) Gabriela
Hallo Klaus,

vielleicht kannst Du Dir in einer Bibliothek folgende Bücher ausleihen, da steht sehr viel zum Thema Parfüms und Inhaltsstoffe drin.

Eben auch über das Riechen von einzelnen chemischen Bestandteilen:

Günther Ohloff - Irdische Düfte, himmlische Lust

Jellinek - Die psychologischen Grundlagen der Parfümerie

beide Bücher sind leider vergriffen.

Zur Chemie kann ich Dir nur bei den ätherischen Ölen weiterhelfen (keine synthetischen Duftstoffe).

Ansonsten kannst Du höchstens mal etwas detaillierter über Deine Facharbeit berichten, um was es geht. Mehr um die Herstellung eines runden und harmonischen Parfüms oder mehr Bedeutung auf dessen Inhaltsstoffe.

Viele Grüße

Gabriela
Re: Parfumherstellung 16.05.2002 (22:34 Uhr) Klaus Ingolf
Hallo!!

Bei meiner Facharbeit handelt es sich um den Oberbegriff Aromastoffe und Ester-Verbindungen!!!!!

In dieser Facharbeit wollte ich dann als Beispiel für Aromastoffe die Parfumherstellung einbringen. Der Grund dafür ist, dass ich verdeutlichen will, wie man aus schlecht riechenden Einzelkomponenten in der richtigen Mischung einen Wohltuenden Geruch erzeugt!!

Als etwas kleineres Beispiel stelle ich zum Beispiel aus Buthansäure + Ethanol --> Buthansäureethylester her. Die Butansäure stinkt natürlich höllisch, jedoch entsteht am Ende ein annähernd "fruchtiger" Geruch ( oder so einer der zumindest zu ertragen ist)

Aber dies ist halt nicht sonderlich Spektakulär und somit kam ich auf die Idee einfach mal ein Paar Einzelkomponenten irgendeines Parfums zu nehmen und meine Klassenkamaraden daran riechen zu lassen, denn ich habe gehört das oft Einzelkomponeten in Parfum enthalten sind die alleine oft abscheulich riechen!!

Und dann wollte ich am Ende zeigen,mit einer Kompleten Herstellung des Parfums , dass dies am Ende doch gut riecht!
Re: Parfumherstellung 16.05.2002 (23:25 Uhr) Gabriela
Hallo Klaus,

so was in der Art habe ich mir schon gedacht. Allerdings verhält es sich so, dass z.B. ätherische Öle ja aus einem komplexen Stoffgemisch von über 150 und mehr Einzelkomponenten bestehen. Erklärungsversuche, in der Art, wie Du Dir das vorstellst, ist schon machbar, allerdings wüsste ich nicht, wo Du solche einzelnen chemischen Stoffe bekommen könntest. Ein Parfüm ist eine Symphonie aus vielen Düften, die im Prinzip aus tausenden von Einzelkomponenten bestehen.

Diese Einzelkomponenten in Parfüms begründen sich wiederrum auf einzelne Düfte, wie Jasmin- oder Lavendelduft. Wobei ein harmonisches Parfüm nur mit Kopf-, Herz- und Basisnoten zu erreichen ist. Das mit den übelriechenden Komponenten ist richtig, allerdings ist die Dosierung entscheidend. Das beste Beispiel ist das Jasminöl. Jasmin stimmt sinnlich und duftet betörend, so die allgemeine Meinung, die noch nie an einem Fläschchen reinem Jasminöl gerochen hat. Der Duft aus der Flasche ist nämlich ekelerregend. Jasmin besteht zu 60 % aus Estern (Phenylester - Benzylbenzoat, Benzylacetat), mit einem Anteil an Phenolen und Monoterpenolen. Als Geruchsträger enthält er, das nach Sellerie duftende Cis-Jasmon, die schweißige Note kommt von den Antranilsäuremethylester und noch das fäkalartig riechende Indol, das auch in tierischen und menschlichen Ausscheidungen als typischer Aromaträger vorkommt. Aus diesen Gründen gehört der Jasmin zu den stärkten aphrodisischen Ölen, in entsprechend hoher Verdünnung.

Solche Beispiele gibts natürlich zu jedem ätherischen Öl. Lavendelöl, enthält z.B. den Sexuallockstoff einer einzelligen Alge (Galbanulen), ebenso Jasmon den Sexuallockstoff einer Schmetterlingsart (das Jasmon findet sich auch im Jasminöl wieder) oder der Osmanthus (Osmanthus fragrans), der einen Anteil von 25 % Jononen (Sesquiterpenketone) enthält. Die Jonone gehören zu den geruchsstärksten organischen Verbindungen. In der Luft werden sie noch bei 0,1 ppb wahrgenommen, d.h. ein Molekül Jonon wird auf 10 Milliarden Luftteilchen noch wahrgenommen. Wenn Du jetzt ein Parfüm aufbaust, kannst Du solche Erklärungen über einzelne Komponenten mit hinein nehmen und auf die Riechstoffe im ätherischen Öl eingehen. Nur aus 20 oder 30 Einzelkomponenten entsteht noch kein Wohlgeruch, möchtest Du auf übelriechende Einzelkomponenten eingehen, wird allerdings hinterher ein sehr "entspannendes" und sinnliches Parfüm daraus.

Viele Grüße

Gabriela






Hallo nochmal,

war gestern schon ein bißchen spät und ich habe die Internetadresse nicht mehr gefunden.

www.uni-bayreuth.de/departments/didaktikchemie/umat/duefte/duefte5-6.html

Versuchs mal unter dieser Adresse, ich denke, da findest Infos über Dein Thema.

Viele Grüße

Gabriela
Falls der Link nicht funktioniert:

www.uni-bayreuth.de/departments/didaktikchemie/umat

eingeben und dann in der Liste auf die Duefte.html gehen. Die Seite wird dann angezeigt.

Gabriela
Re: Parfumherstellung 10.03.2006 (18:11 Uhr) Erima
Hallo!!
Vielleicht kann mir ja einer von euch weiter helfen?! Ich suche Infos zur industriellen Parfumherstellung sowie über die Parfumherstellung von Früher. Bitte meldet euch schnell. Es ist super wichtig
Grüße
Erima  

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.