plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

62 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Cremaba 25.10.2002 (23:36 Uhr) Michaelv
Re: Cremaba 27.10.2002 (16:10 Uhr) j_ack
Re: Cremaba 27.10.2002 (17:55 Uhr) jenny
Re: Cremaba 27.10.2002 (18:40 Uhr) Unbekannt
Re: Cremaba 27.10.2002 (22:52 Uhr) Michaelv
Re: Cremaba 03.11.2002 (16:08 Uhr) j_ack
Hallo Michael,




> Danke j_ack,
>
> das hilft mir schon weiter. Mir geht es, gegenüber einem
> früheren Beitrag in diesem Forum, nicht darum, dass ich
> Cremaba selbst herstellen wollte. Da ich
> leidenschaftlicher Selbstrührer bin, würde mich nur
> interessieren, ob es Gründe geben könnte, trotzdem von
> Fall zu Fall diese gekaufte Kremebasis zu verwenden. Hat
> sie Eigenschaften, durch die die Haut besser gepflegt
> würde als mit selbstgemachter Kreme? Oder ist das
> Besondere "nur" die bessere Stabilität?

ja, es gibt einige Gründe, in der man besser Cremaba als andere Cremes einsetzt undzwar immer dann, wenn man gezielt ein Hautproblem angehen möchte. Cremaba ist ursprünglich eine Entwicklung für den medizinischen Bereich. Diese Cremebasen gibt es für trockene,normale und fettige Haut sowie für Sonnenschutz und für einige andere Zwecke. Die Cremaba der Hobbythek entspricht der Cremebasis für normale Haut. Die Cremaba ist im Prinzip ohne Modifikation einsetzbar, da sie bereits alle für die Haut wichtigen Komponenten enthält (also komplett fertig formuliert). Sie stellt also in der Urform eine neutrale Pflege dar. Hat man nun ein bestimmtes Hautproblem, kann man gezielt z.B. einen  pflanzlichen Wirkstoff hinzufügen ( der Mediziner verwendet vielleicht einen medizinischen Wirkstoff).
Was die Sache mit der Cremaba der Hobbythek doch einschränkt, ist der Umstand, daß nur die Version für normale Haut zur Verfügung steht. Daraus eine Version für trockene oder fettige Haut zu formulieren gelingt nicht so ohne weiteres. Man hat dann praktisch schon für das jeweilige Angleichen sein Pulver verschossen, bevor man sich mit dem eigentlichen Wirkstoffen beschäftigen kann. Deshalb wäre sinnvoll gewesen, zumindest die drei Grundtypen für trockene,normale und fettige Haut als Cremebasen ins Programm aufzunehmen, sodaß man bei evtl. Hautproblemen nur noch einen Wirkstoff zugeben muß. Dann würde sich auf einmal auch der Preis einer Cremebase als durchaus attraktiv erweisen. Wie dem auch sei...

>
> Viele Grüße
> Michael

MfG j_ack
Re: Cremaba 03.11.2002 (18:51 Uhr) Michaelv
@j_ack 05.11.2002 (10:40 Uhr) Zimt
@Zimt 05.11.2002 (15:08 Uhr) j_ack
Re: @Zimt 05.11.2002 (19:29 Uhr) Zimt
Cremaba-S HT 17.11.2002 (21:25 Uhr) Angelika

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.