plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

25 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Rezept gesucht für Badebomben [ohne Text] 14.12.2002 (20:37 Uhr) Rebekka
Re: Rezept gesucht für Badebomben 14.12.2002 (23:15 Uhr) Unbekannt
Hallo,

unter dieser Adresse findest Du einige gute Rezepte:
[Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]

hier ist ein Rezept auf Deutsch:

1 Tasse Backpulver (Sodium Bicarbonat)
1/2 Tasse Zitronensäure-Pulver
1/2 Tasse Speisestärke (Mondamin,Kartoffelmehl)

Zutaten mit der Hand vermischen , bis sie eine weiche Masse bekommen-

(wahlweise können Sie 1/3 grobkörniges Meeressalz nach dem Mischen hinzufüge- das wird empfohlen, wenn Sie die "Bomben" in einer feuchten Umgebung machen)

2 1/2 Esslöffel Öl
3/4 EL.. Wasser (evtl durch Rosenwasser ersetzen)
1/2-2 Teelöffel ätherisches Öl oder Duftöl
1/4 Esslöffel Vitamin E-Öl (wahlweise)
1/4 Teelöffel Borax

Einige Tropfen Lebensmittelfarbe optional
Pflanzenfarbe oder andere natürlcihe Farbstoffe (wahlweise auch Lebensmittelfarben möglich)

Mischen Sie die nassen Zutaten und das Borax in einem Gefäß.
Verschließen Sie es fest und schütteln Sie es oder mit dem Schneebesen aufschlagen.
Lassen Sie es vorsichtig über die trockenen Zutaten rieseln und vermischen Sie es gründlich.
Es sollte nicht zischen , falls doch, verlangsamen Sie den Vorgang.
Packen Sie es fest in Formen und lösen Sie es wieder. Sie sollten sich leicht lösen lassen. Lassen Sie es zumindest über Nacht trocknen-.


Hier gibts auch noch was:
[Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]

Viele Grüße,
Kathrin
a la Hobbytek 15.12.2002 (13:08 Uhr) Andi
> Hallo,
>
> unter dieser Adresse findest Du einige gute Rezepte:
> http://www.luxurylane.com/thelibrary/recipefiles/bathsalt
> .htm#BasicBombs
>
> hier ist ein Rezept auf Deutsch:
>
> 1 Tasse Backpulver (Sodium Bicarbonat)
> 1/2 Tasse Zitronensäure-Pulver
> 1/2 Tasse Speisestärke (Mondamin,Kartoffelmehl)
>
> Zutaten mit der Hand vermischen , bis sie eine weiche
> Masse bekommen-
>
> (wahlweise können Sie 1/3 grobkörniges Meeressalz nach
> dem Mischen hinzufüge- das wird empfohlen, wenn Sie die
> "Bomben" in einer feuchten Umgebung machen)
>
> 2 1/2 Esslöffel Öl
> 3/4 EL.. Wasser (evtl durch Rosenwasser ersetzen)
> 1/2-2 Teelöffel ätherisches Öl oder Duftöl
> 1/4 Esslöffel Vitamin E-Öl (wahlweise)
> 1/4 Teelöffel Borax
>
> Einige Tropfen Lebensmittelfarbe optional
> Pflanzenfarbe oder andere natürlcihe Farbstoffe
> (wahlweise auch Lebensmittelfarben möglich)
>
> Mischen Sie die nassen Zutaten und das Borax in einem
> Gefäß.
> Verschließen Sie es fest und schütteln Sie es oder mit
> dem Schneebesen aufschlagen.
> Lassen Sie es vorsichtig über die trockenen Zutaten
> rieseln und vermischen Sie es gründlich.
> Es sollte nicht zischen , falls doch, verlangsamen Sie
> den Vorgang.
> Packen Sie es fest in Formen und lösen Sie es wieder. Sie
> sollten sich leicht lösen lassen. Lassen Sie es zumindest
> über Nacht trocknen-.
>
>
> Hier gibts auch noch was:
> http://www.makeyourcosmetics.com/recipes/viewrec.asp?id=1
> 26&cat=salts
>
> Viele Grüße,
> Kathrin


Hallo Kathrin,

das Rezept von der Hobbythek ist so ähnlich. Habe es mal aus dem Hobbytipp kopiert und stelle es mal hier rein.

Sprudelnde Wellness-Tabs
Ein Perleffekt lässt sich auch auf anderem Wege erzeugen, und zwar durch Kohlensäure. In Apotheken und Drogerien sind Kohlensäurebäder erhältlich. Ebenso bieten Kosmetikfirmen solche Badetabletten an.
Das Prinzip ist stets das gleiche und basiert auf der Reaktion von Karbonat und Säure. Dabei reagieren beide in einer sogenannten Säure-Basen-Reaktion zu Kohlensäure. Die Hersteller versprechen einen etwa fünfminütigen leichten Massageeffekt, inklusive besserer Durchblutung. Dieser Effekt ist aber sicherlich schwächer als bei den Luftsprudelmatten. Es wird sich hier wohl eher um einen psychologischer Wohlfühleffekt handeln.

Die Hobbythek hat Tabs zum Selbermachen kreiert. Sie sind sehr hautfreundlich, frei von Zusatzstoffen und unvergleichlich günstig. Die Zutaten bekommen Sie allesamt im Lebensmittelgeschäft oder in der Apotheke:


200 g Natron
100 g Zitronensäure
50 g Speisestärke
5 EL Speiseöl
20 Tr. Duftöl, am besten ätherische Öle, je nach Vorlieben süß, z.B. Rose oder herb, z.B. Pinie.
Die Geschäfte, die die Zutaten der Hobbythek führen, haben hier einen gute Auswahl.
Trockene Zutaten in einer Schüssel vermengen und mit den Ölen verkneten, bis sich eine feste Teigmasse bildet. In Förmchen, z.B. eine Eiablage aus dem Kühlschrank, drücken und eine mindestens Stunde ins Tiefkühlfach stellen. Aus der Form lösen, in luftdichten Gefäßen lagern, damit keine Feuchtigkeit angezogen wird.

Zum Gebrauch einfach ins Badewasser geben, vorzugsweise unter den Rücken platzieren.

Viele Grüße
Andi
Re: a la Hobbytek 15.12.2002 (21:14 Uhr) Sonja
Ich habe zwei sehr schöne Badebombenrezepte von diesen Seiten:
http://www.perfectday.ch/
(unter Kosmetik - Kosmetikrezepte)
und

http://www.seifenkuenstler.de/Anleitungen/Anleitung/Badevergnugen/badevergnugen.html

Beide Seiten sind auch so sehr schön zum Stöbern, finde ich.
Das Rezept für "Bath Fizzes" von Just a perfect Day habe ich auch schon selbst gemacht. Vorteil: man kann die Badebomben im Backofen trocknen, und sie sind nach ca. 1 Stunde fertig. Man sollte allerdings hitzeunempfindliche Formen (z. B. Minimuffinformen) benutzen. Statt dem dort benutzten Traubenkernöl hatte ich allerdings Mandelöl genommen, weil ich' grade da hatte, und das hat auch prima funktioniert.
Bei meinem ersten Versuch habe ich allerdings zu viel Lebensmittelfarbe reingemischt (sie waren ziemlich pink), und das gab eine ziemliche Sauerei in der Badewanne, also Farben nur sehr sparsam verwenden! Und ich hatte die Masse zu fest in die Förmchen gepresst, und sie so hinterher kaum noch rausgekriegt. Die zweite Ladung hat dann hervorragend geklappt, und ich habe jetzt auch schon jede Menge davon zu Weihnachten verschenkt.

Viele Grüsse
Sonja
Ich habe bisher auch so ähnliche wie die mit dem Borax gemacht (hab aber IMMER das Borax als Emulgator weggelassen, da dies mir zu gifitg ist)

Folgendes Rezept ist aber einfacher und besser meines Erachtens (man spart sich das Aufpassen wegen vorzeitigen Sprudelns bei Wasserzugabe!)
Kann man daher sogar mit Kindern machen (das Erhitzen der Butter sollte natürlich ein Erwachsener machen!)

100g Natron
50g Zitronensäure
25g Stärke
50g Sheabutter (oder Kakaobutter)
ev.Duft (ganz toll finde ich Rosengeranie *hmmm*) und Lebensmittelfarbe

Die trockenen Zutaten vermischen. Butter schmelzen und unterkneten bis ein geschmeidiger Teig ensteht.

In Formen pressen (am besten 4 Bömbchen machen), abkühlen lassen und fertig ;)

Gut verpacken und sich daran erfreuen.
Habt Ihr die Bomben mal getestet? Ist die Zitronensäure nicht zu agressiv im Badewasser?
> Habt Ihr die Bomben mal getestet? Ist die Zitronensäure
> nicht zu agressiv im Badewasser?

Hallo Suleika,

also nun wo Du es sagst....
Natron ist meine ich eher basisch und es könnte die Zitronensäure neutralisieren, vermutlich sprudelts auch deswegen (ich bedauere keine chemischen Kentnisse zu haben).
Wäre toll, wenn da jemand was dazu weiss.

Für mich selber würde ich sie aber auf keinen Fall nehmen, ich steh da mehr auf Kräuter und Öle.
Mir ist da die Hautpflege am wichtigsten. Schädllich wirds aber sicher nicht sein, denn es sind ja für Lebensmittel zugelassene Substanzen. Bestimmt auch ganz lustig - und sicher Geschmackssache.

Liebe Grüße
Andi
> > Habt Ihr die Bomben mal getestet? Ist die Zitronensäure
> > nicht zu agressiv im Badewasser?
>
> Hallo Suleika,
>
> also nun wo Du es sagst....
> Natron ist meine ich eher basisch und es könnte die
> Zitronensäure neutralisieren, vermutlich sprudelts auch
> deswegen (ich bedauere keine chemischen Kentnisse zu
> haben).
> Wäre toll, wenn da jemand was dazu weiss.
>
> Für mich selber würde ich sie aber auf keinen Fall
> nehmen, ich steh da mehr auf Kräuter und Öle.
> Mir ist da die Hautpflege am wichtigsten. Schädllich
> wirds aber sicher nicht sein, denn es sind ja für
> Lebensmittel zugelassene Substanzen. Bestimmt auch ganz
> lustig - und sicher Geschmackssache.
>
> Liebe Grüße
> Andi


Hallo erstmal ^^

Natron ist der deutsche Trivialname für die chemische Verbindung Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3).
Wenn man sich die Kohlensäure als chemische Formal ansieht H2CO3, fällst einem eine gewisse Ähnlichkeit ins Auge.
Die Kohlensäure ist eine sehr unbeständige, unstabile Säure und zerfällt deshalb leicht in Wasser und Kohlenstoffdioxid. Daher das Sprudeln des freiwerdenden Kohlenstoffdioxids.

Zitronensäure als organische Säure ist ebenfalls wie die Kohlensäure unter dem Aspekt der Stärke gesehen nicht mit anorganischen Säuren wie Salz oder Schwefelsäure zu vergleichen. Man kann sie nicht so stark konzentieren. Zu dem ist die Konzentration von 50g gelöster Zitronensäure in etwa 100 Liter Wasser kaum beachtenswert. Die Haut an sich ist schließlich selbst sauer (Säureschutzmantel der Haut ; pH-Wert von etwa 5,5 und damit sauer ^^)


Viel Spaß beim Ausprobieren,
Lilly
Re: Rezept gesucht für Badebomben 25.07.2007 (10:11 Uhr) gabriella
Ist ein bißchen off-topic, aber ich hab eine wahnsinnig tolle Seite gefunden, wo man sich für neue Ideen inspirieren lassen kann. Ausserdem gibts dort sehr gute Hintergrundinformationen zu den Rohstoffen, nicht nur über die Wirkungen
sondern auch geschichtliches wenn man sich ein bißchen weiter durchklickt. Echt zu empfehlen.
Hier gehts zu den Badebomben
Sind die toll! 01.08.2007 (08:09 Uhr) grüne fee
Ohhh sind die schön!!! Die sehen ja zum reinbeissen aus. Und erst die  title="Badepralinen" plaudernurl="http://www.waschkultur.de/badezusatz/badezusatz/badepralinen-rosenknospe.htm">Badepralinen. Ich weiss gar nicht welche ich zuerst ausprobieren soll. 
Re: Sind die toll! 01.08.2007 (08:17 Uhr) grüne fee
Ohhh sind die schön!!! Die sehen ja zum reinbeissen aus.
Und erst die Badepralinen [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]. Ich weiss gar nicht welche ich zuerst ausprobieren soll.
Re: Sind die toll! 24.10.2008 (20:26 Uhr) Gretchen
Ich habe auch noch einen echten Schatz gehoben. So schöne Badebomben und andere Badezusätze habe ich bei Oleander Natural Living gefunden. Ob man das auch selber hinbekommt?
Ich weiß leider nicht, ob das Topic noch aktuell ist, aber ich habe Weihnachten zum Anlass genommen, selbst etwas für meine Freunde zu basteln...

Aber ich hab da noch ein Problem:

Für wie viele Badebomben(-kugeln) reichen die rezepte denn, und wie groß werden die Kugeln dabei??

Ich danke schon einmal im voraus,
Sarah

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.