plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

114 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Hallo zusammen!

Endlich geht unser Waschmittel zur Neige und ich kann auch in diesem Bereich auf Selbermachen umsteigen.
Aber: ich habe das alte "Wäsche waschen" und das neue HT Spezial zum Thema und kann und kann mich nicht entscheiden, ob ich trockenes oder flüssiges Waschmittel will. Bei der Beschreibung von Gruwash beschleicht mich immer das Gefühl, daß die bahnbrechende Neuerung eigentlich nur ist, daß es ein Pulver ist. Aber das ist mir im Grunde egal.
Gibt es sonst noch Für und Wider?
Ich habe zwar schon mal hier auf dem Forum gesucht, aber das hat mir nicht so richtig weitergeholfen in dieser grundlegenden Entscheidung...

Vielen Dank im Voraus für Eure Meinungen sagt
Bettina
Re: Waschmittel trocken oder flüssig? 02.10.2003 (20:01 Uhr) Suleika
Hallo Bettina,

also laut Verkäuferin im Laden um die Ecke wäscht das Pulver besser - was Familien mit Kindern bestätigt hätten.

Ich wasche Pulver, weil mir u.a. "gefallen" hat, dass ProBunt schon mit drinn ist und ich da nicht auch noch rumtun muss.
Zum Anderen braucht man bei Flüssigem Waschpulver bei der Verwendung von ProWEiß zusätzlich WaWeich, was bei Pulver ebenfalls entfällt.

Was am Pulver nicht so super ist: Es löst sich im Waschmittelschubladen nicht so auf, ich nehm halt so "Waschkugeln" her - es gibt Firmen die die Dinger kostenlos verschicken.
Ist jetzt ein Punkt der mich persönlich nicht stört, manche aber vielleicht schon - blöder Satz aber ich weiß nicht wie sonst sagen.

Für Handwäsche hab ich mir allerdings GruWasch flüssig geholt, weil sich das Pulver etwas schlecht auflöst - oder ich zu wenig Geduld hab ;-)


So, ich hoff ich war nicht zu verwirrend.

Schönen Abend noch
Suleika

PS: Ich hab die Mascara/Lidstrich neulich den ganzen Tag drann gehabt, dazwischen sogar geschlafen (im Bus) und auch gerieben, weil vergessen, dass geshcminckt. Ich hab den Lidstrich "Perlblau" drann gehabt und es war absolut nichts verschmiert. Heut hab ich den ganzen Tag Lidschatten drann gehabt und normal setzt sich der doch nach ner Zeit in der Lidfalte ab (verläuft, so dass nur noch in der Mitte ein Strichi st - ich hoff Du weißt was ich mein) auf alle Fälle war das bei dem Selbstgemachten NICHT. Was ich sehr positiv bewertet hab.
Re: Waschmittel trocken oder flüssig? 03.10.2003 (11:03 Uhr) Andi
Hallo Bettina,

ein weiterer Vorteil des Pulvers ist, dass man damit Vorwäsche machen kann, was gerade bei Problemwäsche und Familienwäsche hin und wieder nötig ist. Beim Flüssigen geht nämlich nur Hautpwaschgang, weil ja alles schon am Anfangs sonst reinläuft.

Ich finde es auch wesentlich praktischer, weil man nicht soviele Fläschchen öffnen, Becher abmessen und wieder verschliessen muss. Und etwas besser ist das Ergebnis auch, jedoch wasche ich mit dem Flüssigen immer die dunkle Wäsche (wegen der weissen Flecken, die sonst bei Pulver aller Art und Fabrikate ensteht), die dann aber auch nicht so hundertpro ist, wie die restliche hellbunte und weisse. Liegt aber sicher daran, dass ich da auch kein Proweiss verwende, damit die Farbe nicht ausgewaschen wird und tief bleibt.
Also keine Geschmacksfrage, sondern eher Notwendigkeit.
Ich nehme übrigens auch gerne das Vollwaschmittel HT, weil ich viele Wäsche hab, in die einfach diese Standardmischung reinkommt (Gruwash, Probunt, Biozym SE und Proweiss). Da ist es Vorgemischt einfach praktischer....
Bin jedoch auch um die Einzelkomponenten dankbar, mit denen man z.B. auch Fugen bleichen kann (Proweiss, etwas Gruwash und Kalweg, evt. Biozym F, wenn viel Kernseife benutzt wird).

Übrigens bin ich zur Zeit am Vergleichen, ob es nicht auch mit diesen Öko-Wasch-Baukästen geht, wie sie in Bioläden angeboten werden. Der Preisvergleich momentan hat sich etwa die Waage - nur wenns noch "pflanzlicher" wäre, wärs einen Versuch wert. Die Hobbythek geht ja da auch immer gerne halbsynthetische Kompromisse ein...

Hat da jemand schon Erfahrungen/Vergleiche???

Viele Grüße
Andi
Re: Waschmittel trocken oder flüssig? 05.10.2003 (10:11 Uhr) Suleika
Hallo Andi,

hoffentlich geht´s Dir im "Endspurt" einigermaßen !?!?!?

Ich hätt immer gesagt ich hab keine FLecken auf der duncklen Wäsche aber nach Deinem Beitrag komm ich wieder ins Grübeln.

Ich hab mir ne neue schwarze Jeans gekauft, 1x gewaschen und mich geärgert, weil sie an den Nähten und vorne am REißverschluss so ausgegangen ist - vielleicht ist es aber nur Waschmittel.

Was meinst Du, wenn ich sie jetzt nochmals (von links) wasche, gehen dann die Flecken rechts raus? Eigentlich brauch ich doch dann gar kein Waschpulver, weil dreckig ist sie ja (noch) nicht.

Bin mal gespannt, was Du denkst.

Viele Regen Grüße ins Frankenländle

Suleika
Mascara etc. 05.10.2003 (13:17 Uhr) passera
Hallo Suleika!
Danke für Deinen Langzeit-Test!
Ich werde mich also demnächst mal an´s Mischen machen. Ich hoffe auch, daß ich das etwas besser vertrage. Ich schminke mich ja nur zu Auftritten (und dann richtig ordentlich, mit allem Drum und Dran). Nach dem Abschminken ist meine Haut immer total am Boden zerstört, wahrscheinlich, weil sie es gar nicht gewöhnt ist...
Ich bin ja mal sehr gespannt darauf.
Schöne Grüße,
Bettina
> Hallo zusammen!
>
> Endlich geht unser Waschmittel zur Neige und ich kann
> auch in diesem Bereich auf Selbermachen umsteigen.
> Aber: ich habe das alte "Wäsche waschen" und das neue HT
> Spezial zum Thema und kann und kann mich nicht
> entscheiden, ob ich trockenes oder flüssiges Waschmittel
> will. Bei der Beschreibung von Gruwash beschleicht mich
> immer das Gefühl, daß die bahnbrechende Neuerung
> eigentlich nur ist, daß es ein Pulver ist. Aber das ist
> mir im Grunde egal.
> Gibt es sonst noch Für und Wider?
> Ich habe zwar schon mal hier auf dem Forum gesucht, aber
> das hat mir nicht so richtig weitergeholfen in dieser
> grundlegenden Entscheidung...
>
> Vielen Dank im Voraus für Eure Meinungen sagt
> Bettina

Hallo Bettina,

habe beide Varianten, flüssig und pulverförmig, ausprobiert.

Die Waschergebnisse sind - bei meiner Wäsche - gleich gut.

Gut an den flüssigen finde ich, dass keine zusätzliche Energie zum Trocknen, also pulverig machen, des waschmittels aufgewendet wird. Aus ökologischer Sicht ist das völliger Unsinn.

Außerdem kann man mit den flüssigen Enzymen die Flecken in der Wäsche ausgezeichnet vorbehandeln. Abends die Gras- oder Schokoflecken damit betupfen und am nächsten Morgen waschen. Das Betupfen geht übrigens ganz klasse, wenn man sich etwas von der Enzymischung in kleine Schwammflaschen füllt.

Und falls Du Dich immer noch nicht entscheidne kannst: Man kann auch "mischen". Grundwaschmittel als Pulver und die Enzyme flüssig. Oder Cot´nueva extra dazu, wenn die T-Shirts voller "Knötchen" sind.

Viel ERfolg - beim Ausprobieren und Waschne.

Henry
Re: Waschmittel trocken oder flüssig? 05.10.2003 (10:09 Uhr) Suleika
Hallo Henry,

welches Enzym nimmst Du für Grasflecken?

Viele GRüße
Suleika

Vielen Dank an alle!!! 05.10.2003 (13:12 Uhr) passera
Hallo Ihr alle!
Ich wollte mich nur schon mal für die vielen Tips bedanken - aber ich bin immer noch ein wenig verwirrt... :-)
Ich glaube, ich tendiere zu flüssig, da wir keine Kinder haben, die Waschmaschine also nicht ganz so herausgefordert ist. Außerdem finde ich Henrys Argument mit dem Energieverbrauch bei der Herstellung von Trockenwaschmittel sehr überzeugend.
Ich melde mich mal, wenn ich Erkenntnisse gewonnen habe.
Schöne Grüße,
Bettina
Hallo!
Ich habe jetzt schon öfters von diesen Waschnüssen gelesen!
Man soll wohl zwei/drei knacken und die Schalen in einem zugebundenen Säckchen in die Waschmaschine geben. Fertig!??
Z.B. bei www.waschbär.de gibts das Zeug. Hat das schon jemand ausprobiert? Braucht man da sonst noch Zusätze?
Lg,
Anke :-)

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.