plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

93 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Wasserabsonderung bei Creme 24.05.2005 (09:33 Uhr) Iba
Hallo
Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen: Bei den meisten meiner Cremes und teils auch bei der Lippenpomade trennt/bildet(?) sich mit der Zeit Wasser. Weiss jemand, woran das liegt und wie man diesem Problem entgegenwirken könnte?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Gruss, Iba
Re: Wasserabsonderung bei Creme 24.05.2005 (10:32 Uhr) Hedwigh
Hallo Iba,

ein Rezept deiner Creme wäre hilfreich. Machst du denn eine Lippenpomade mit Wasser? Also eine Lippencreme? Zuwenig Emulgator, falscher Emulgator wären meine ersten Ansätze....

Viele Grüße, Hedwigh
Re: Wasserabsonderung bei Creme 24.05.2005 (13:34 Uhr) Iba
> Hallo Iba,
>
> ein Rezept deiner Creme wäre hilfreich. Machst du denn
> eine Lippenpomade mit Wasser? Also eine Lippencreme?
> Zuwenig Emulgator, falscher Emulgator wären meine ersten
> Ansätze....
>
> Viele Grüße, Hedwigh

Hallo Hedwigh

Das Cremerezept habe ich zu Hause - da ich morgen nicht arbeite und zu Hause kein Internet habe, werde ich es gerne am Donnerstag abschreiben. Jedenfalls enthält die Creme u.a. Lanolin, Bienenwachs, Rosenwasser, eth. Öle...

Das Rezept der Lippenpomade/des Lippenbalsams habe ich hier, das sieht wie folgt aus:

10 g Bienenwachs
10 g Kakaobutter (oder Sheabutter)

zusammen im Wasserbad schmelzen

10 g Mandelöl
10 g Jojobaöl (oder nur eines der beiden, dann aber 20g)

zugeben und wenn eine klare Schmelze entstanden ist

bis zu 1/2 Teelöffel Honig

beigeben und wenn alles geschmolzen ist, aus dem Wasserbad nehmen.
Bei Bedarf noch 1-2 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Lavendel) dazugeben (was ich auch gemacht habe).

Das Ganze habe ich dann in kleine Döschen abgefüllt. Die Masse ist nicht cremig, sondern eher fest. Ich finde sie grundsätzlcih nicht unangenehm. Aber wie Du siehst, ist kein eigentlicher Emulgator drin. Hier bildet sich manchmal gering etwas Wasser.

Viel schlimmer ist's bei der Creme: Da hatte ich heute Morgen eine regelrechte Lache drin...aber wie gesagt, ich schreibe das Rezept gerne am Donnerstag ab und hoffe, dass Du mir dann weiterhelfen kannst.

Herzlichen Dank schonmal!

Liebe Grüsse,
Iba


Re: Wasserabsonderung bei Creme 25.05.2005 (10:46 Uhr) Hedwigh
Hallo Iba,

dann rührst du nach Faber? Dafür ist ja Andi die "Expertin".
Hm, in deinem Balsam ist ja kein Wasser drin, aber Honig, der enthält ja geringe Mengen Wasser. Rührst du den Balsam auch fast bis zum erstarren? Honig in solchen Fettmassen hat die Tendenz sich abzusetzen.
Cremes mit Lanolin als Emulgator müssen auch bis zum vollständigen erkalten ausdauerd gerührt werden. Das weißt du wahrscheinlich...

Viele Grüße, Hedwigh
Re: Wasserabsonderung bei Creme 26.05.2005 (10:58 Uhr) Iba
Hallo Hedwigh

Ich rühre teils nach Faber, teils nach den Rezepten von Brigitte Bräutigam (hobby-kosmetik.de). Je nachdem, wofür oder für wen ich rühre.

Jetzt habe ich aber das andere Rezept wieder zu Hause liegen lassen. Aber Du hast vermutlich recht: Es könnte sein, dass ich zu früh mit dem Rühren aufgehört habe...

Ein weiteres Problem, dem ich mir bewusst bin, ist die Ungenauigkeit der Küchenwaage. Gerade bei den hobby-kosmetik Rezepten muss ich die Cremes fast regelmässig mit Fluidlecithin Super retten.

Ebenfalls dazu sagen muss ich, dass ich noch kein Profi bin. Ich rühre erst seit etwa 3 Monaten. Dafür sehr intensiv (bin völlig angefressen).

Selbst bei der letzten Creme setzt sich wieder etwas Wasser ab - hier das Rezept:

Fettphase
2,5 ml Traubenkernöl  2,5 ml Jojobaöl  3 g Tegomuls  1 g Cetylalkohol
Wasserphase
34 ml Hamamelishydrolat
Wirkstoffe
0,2 g Guarkernmehl  1,5 ml Vitamin E Acetat  2,5 ml Brennesselextrakt  2 ml D-Panthenol
Duftstoffe
3 Tr. äth. Myrtenöl  2 Tr. äth. Speiklavendelöl  1 Tr. äth. Rosmarinöl  3 Tr. äth. Limettenöl  1 Tr. Muskatellersalbeiöl
Konservierung
10 Tr. Paraben K

Liebe Grüsse,
Iba
Re: Wasserabsonderung bei Creme 26.05.2005 (12:41 Uhr) Hedwigh
Hallo Iba,

weißt du,  ich rühr zwar schon länger, trotzdem gelingt nicht alles -lach-
Und - ich rühr meist ohne Waage, messe mit Löffeln ab. Also ob es daran liegt....
Gittas (von Hobby-Kosmetik) Rezepte sind ja erprobt, da sollte eigentlich nichts schiefgehen. Hm, hast du alles schön erwärmt? Fettphase und Wasserphase waren ungefähr gleich heiß beim zusammenrühren? Die Wirkstoffe in die lauwarme Creme gegeben? Also hübsch nach Anleitung gearbeitet? ;-)
Ich selber mag ja den Tegomuls als Emulgator nicht so gerne.. Der zickt so rum.Ich mische den mit Emulsan. Also halb und halb. Für mich funktioniert das besser.
Wann genau setzt sich denn das Wasser ab? Gleich nach dem abkühlen, am nächsten Tag? Den Cremetopf darf man erst schließen, wenn die Creme völlig erkaltet ist. Kondenswasser im Deckel, solange die noch bissel warm ist, ist normal....

Viele Grüße, Hedwigh
Re: Wasserabsonderung bei Creme 26.05.2005 (14:27 Uhr) Iba
> Hallo Iba,
>
> weißt du,  ich rühr zwar schon länger, trotzdem gelingt
> nicht alles -lach-
> Und - ich rühr meist ohne Waage, messe mit Löffeln ab.
> Also ob es daran liegt....
> Gittas (von Hobby-Kosmetik) Rezepte sind ja erprobt, da
> sollte eigentlich nichts schiefgehen. Hm, hast du alles
> schön erwärmt? Fettphase und Wasserphase waren ungefähr
> gleich heiß beim zusammenrühren? Die Wirkstoffe in die
> lauwarme Creme gegeben? Also hübsch nach Anleitung
> gearbeitet? ;-)
> Ich selber mag ja den Tegomuls als Emulgator nicht so
> gerne.. Der zickt so rum.Ich mische den mit Emulsan. Also
> halb und halb. Für mich funktioniert das besser.
> Wann genau setzt sich denn das Wasser ab? Gleich nach dem
> abkühlen, am nächsten Tag? Den Cremetopf darf man erst
> schließen, wenn die Creme völlig erkaltet ist.
> Kondenswasser im Deckel, solange die noch bissel warm
> ist, ist normal....
>
> Viele Grüße, Hedwigh

Hallo Hedwigh

Na da hab ich ja wieder was gelernt;-)Ich habe auch Emulsan zu Hause. Werde beim nächsten mal Deinen Tip befolgen und Tegomuls und Emulsan mischen. Ansonsten habe ich wirklich ganz brav nach Rezept gearbeitet. Die Temperatur von Wasser- und Fettphase stimme ich jeweils auch genau ab. Aber es schien, als ob nicht genügend Emulgator drin war (und da habe ich eben mit Fluidlecithin nachgeholfen). Jetzt hatte ich aber die Erleuchtung, was das Wasser in der Creme angeht: Du hast recht, ich habe die Töpfchen zu früh verschlossen! Denn am nächsten Tag, als ich die Dose geöffnet habe, war etwas Wasser drin. Hmmm, Du bist eine riesen Hilfe! Tausend Dank für die Tips!

Liebe Grüsse,
Iba

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.