plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

104 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Neues vom Milchkefir 11.01.2001 (10:41 Uhr) Harlekine
Hallöchen Allerseite, ein frohes glückliches und vor allen gesundes Neues Jahr!

Ich habe gerade mein Milchkefir-Experiment abgeschlossen. Das Ergebnis ist wie ich meine Super.
Ihr werdet es mir nicht glauben, aber ich habe aus dem Milchkefir superleckeren cremigen Quark hergestellt.
Da mein Kefir in letzter immer ziemlich dick wird, und sich am Flaschenrand immer absetzt was schon sehr lecker schmeckt, habe ich mir gedacht das man daraus auch bestimmt Quark machen könnte. Und so habe ich vorgestern 1liter 3,5 H-Milch genommen, eine aufgelöste 1/2 Labtablette reingegeben und natürlich den Kefirpilz. Das ganz habe ich ca. 36 Stunden dunkel und warm gestellt. Heute morgen habe ich ihn genau wie sonst den Quark ca 3 Stunden abtropfen lassen. Den Quark habe ich jetzt erst mal noch in Kühlschrank gestellt. Da ich aber nicht abwarten konnte, habe ich jetzt schon probiert. Ich kann nur sagen "Super!!" Wenn der Kefirquark jetzt noch richtig abgekühlt ist wird er bestimmt noch besser schmecken, sofern es noch eine Steigerung gibt. Die Festigkeit ist aber jetzt schon hervorragend. Übrigens die Molke davon ist auch sehr lecker, sie ist etwas milder wie die Molke vom "normalen" Quark.
So das war das Neueste vom Milchkefir. Bin gespannt was ihr dazu sagt.

Liebe Grüße
Eure Carina
Re: *Gier*gier*gier* 11.01.2001 (11:35 Uhr) Lia
Hallole Carina,
das hört sich ja super an. *freu*
Hast du einen Tibeter? Wieviel Kefirpilz brauche ich für einen Liter Milch? Warum stellst Du deinen Kefir dunkel? Darf ich dann keinen Zimt mehr rein tun? Obwohl "Zimtkefirquark" hört sich eigentlich gut an :-))
Du siehst: Fragen über Fragen.
Bin gespannt auf deine Antwort

Gruß Lia
Re: *Gier*gier*gier* 11.01.2001 (11:56 Uhr) Harlekine
> Hallole Carina,
> das hört sich ja super an. *freu*
> Hast du einen Tibeter?

Ich habe zwar auch einen Tibeter, aber ich habe den Kaukasus für den Kefirquark genommen. Ich werde aber bstimmt den Tibeter auch mal ausprobieren.

>Wieviel Kefirpilz brauche ich für einen Liter Milch?

So etwa Haselnußgröße,kann auch etwas größer sein.

>Warum stellst Du deinen Kefir dunkel?

Ehrlich geagt weiß ich nicht warum er dunkel stehen muß, aber in der Anleitung die ich habe stand es so.

> Darf ich dann keinen Zimt mehr rein tun? Obwohl > "Zimtkefirquark" hört sich eigentlich gut an :-))

Ich habe das mit den Quark jetzt zum ersten mal ausprobiert, deshalb kann ich Dir noch nicht sagen ob das auch geht wenn Zimt reinkommt. Ich denke aber das es funktionieren müßte. Probiers halt mal einfach aus.

> Du siehst: Fragen über Fragen.
> Bin gespannt auf deine Antwort

Schade das ich Dir leider Deine Fragen noch nicht so ganz beantworten konnte, aber wie gesagt, ich habe den Kefirquark selbst zum ersten mal hergestellt.

Liebe Grüße
Carina
Re: *Gier*gier*gier* 11.01.2001 (13:37 Uhr) Lia
Hallo Harlekine,

dann hast Du doch einen anderen Kefir. Der Tibeter besteht aus vielen Knöllchen und wird mit Zimt angesetzt. Deshalb wird es wahrscheinlich nicht gehen. Wie soll ich denn den Kefir da wieder rausholen ;-)

Gruß Lia
Re: Neues vom Milchkefir 11.01.2001 (12:59 Uhr) Nicole
Halli, hallo!

Das hört sich ja echt super an. Nur, braucht man dazu auch eine extra "Maschine" oder geht das auch manuell?

Ich habe ja jetzt auch einen Milchkefir, nur ist dieser überhaupt nicht sahnig. Seine Konsistenz ist wie normale Milch, Geschmack säuerlich (schmeckt gut, aber in meiner Erinnerung war er immer sahnig!). Ich nehme für ihn H-Milch oder past. Vollmilch (beides 3,5 %). Mit abgekochter Vorzugsmilch (Fett ca. 4,8 %) habe ich`s auch schon probiert, schmeckt aber, ehrlich gesagt, wie...ähem...Pisse. Scheuslich!

Ach ja, nochwas: Ab wann kann ich denn Ableger zum weitergeben wegnehmen? Da bin ich noch unschlüssig.

So, jetzt habe ich alles losgeworden, was ich wollte.

Macht`s gut

Nicole
Re: Neues vom Milchkefir 11.01.2001 (13:02 Uhr) Petra
hallo Nicole,

Du hast Deinen Kefir ja noch nicht so lange, vielleicht muss er sich noch etwas vermehren?!

Gruß

Petra
Re: Neues vom Milchkefir 11.01.2001 (13:05 Uhr) Petra
Aber hallo,

hört sich genial an. Vorallem nachdem ich seit Vollmonddienstagvorgestern wieder am leidigen abnehmen bin. Und morgens gibt es Knäckebrot mit Quark. Da wäre die Abwechslung sehr willkommen!!!

Was passiert mit der Kefirknolle?? Popelst Du sie vor dem Abpressen raus oder lässt sie als Überraschung drin?

Bis dann

Petra
Re: Neues vom Milchkefir 11.01.2001 (13:33 Uhr) Lia
> Aber hallo,
> Hallihallo,
> hört sich genial an. Vorallem nachdem ich seit
> Vollmonddienstagvorgestern wieder am leidigen abnehmen
> bin. Und morgens gibt es Knäckebrot mit Quark. Da wäre
> die Abwechslung sehr willkommen!!!
> du Arme!! Aber das tröstet mich. Ich fange am Montag an mit Abnehmen, weil am Samstag noch ein grosses "Fressen" vor mir liegt ;-)
> Was passiert mit der Kefirknolle?? Popelst Du sie vor dem
> Abpressen raus oder lässt sie als Überraschung drin?
> Auf die Frage bin ich noch gar nicht gekommen. Das würde micht jetzt aber auch interessieren.

Bis dann
Lia
Re: Neues vom Milchkefir 11.01.2001 (15:19 Uhr) Harlekine
Hallöchen Allerseits,

also ich antworte hier mal so für Euch alle. Zunächst einmal, den Pilz müßtet Ihr vor den abtropfen natürlich mit einen Plastiklöffel rausnehmen, denn sonst habt ihr hinterher ja keinen mehr. Drinlassen als Überraschung? Igitt, dann müßte man ja den Pilz mit essen. Und zu der Frage ab wann man den Pilz teilen kann, da würde ich sagen, wenn er so ungefähr auf das doppelte angewachsen ist. Mit den Tibeter müßte man auch Quark machen können. Ist doch eigentlich daselbe, nur der Geschmack ist anders. Ach ja, da war ja das der Kefir so dünn ist wie Milch. Wie lange und bei welcher Temperatur läßt Du ihn denn stehen? Du mußt ihn mindesten 24 Stunden, je nach Geschmack und Temperatur auch länger, höchsten aber 48 Stunden, bei etwa 20°C bis 25°C im verschlossenen Glas (am besten Einmachglas mit Schnappdeckelverschluß) stehen lassen. An Milch verwende ich nur 3,5 H-Milch (nicht aus dem Aldi!) Mit Frischmilch soll das aber auch gehen, die muß allerdings vorher abgekocht werden. Mit Ziegenmilch, Andi und ich auch, haben das schon mal probiert. Bei mir hat das nicht geklappt. Und ich glaube bei Andi auch nicht. Weiß ich aber nicht so genau. Andi wie war das bei Dir?

So ich glaube ich habe alles beantwortet, oder habe ich was vergessen?

Liebe Grüße
Eure Carina
Ich habe doch noch was vergessen 11.01.2001 (15:25 Uhr) Harlekine
> Hallöchen Allerseits,
>
hab ich doch noch was vergessen. Auf die Frage  ob man eine Maschine für den Kefirquark braucht. Nein, man braucht nicht. Man setzt ihn genauso an wie normalen Kefir, nur sollte man noch eine 1/2 Labtablette zufügen. Beim nächsten mal probiere ich es aber mal ohne Labtablette. Mal sehen ob es geht.

Liebe Grüße
Eure Carina
Ziegenmilch und sonstige Misgeschicke 11.01.2001 (15:37 Uhr) Andi
Hallihallo, ihr fleissigen Plauderer...

Am Anfang, nachdem ich den Kefir bekommen habe, waren die Ergebnisse immer äußerst dünn. Ich habe zu allem Unglück auch noch Aldi Milch genommen, die Anscheinend das Problem verursacht hatte. Selbst nach drei Tagen war es noch nicht so richtig dick und es war aber schon abgesezt.

Mit Ziegenmilch war das Ergebnis ähnlich labberig und echt nicht lecker.

Seit ich Weihenstefaner Milch (oder ähnliche) nehme, wird der Kefir immer dicker. Manchmal schon zu dick, wenn ich nicht dazukomme ihn im richtigen Moment abzuseihen, sondern erst 4 Stunden später ist er mir fast schon zu dick, ähnlich wie Joghurt. Das ist mir momentan auch zu würzig. Nun achte ich drauf, ihn nicht länger als 18-20 Stunden stehen zu lassen. Wollte davon sowieso schon berichten, ob ihr auch immer dickeren Kefir bekommt, oder was da los ist.

Anfangs brauchte er oft drei Tage, heute muss ich auf die Stunde achten.

Ungeachtet dessen hatte ich vor 3 Wochen noch eine Ziegenmilch im Keller endeckt (noch haltbar!).

Das Ergebnis war wieder so schlecht, wie das letzte und nachdem ich ihn extra länger stehen ließ, weil er nicht dick werden wollte, hat er nach drei Tagen so schleimig ausgesehen und übel geschmeckt, dass ich ihn entsorgen musste. Ich habe jedoch auch die Vermutung, das diese französiche Ziegenmilch von ähnlich minderer Qualität (obwohl fast 4 Mark der Liter) wie die Aldi Milch ist.

Ansonsten steht der Kefir hell bei mir meist hell (dunkel-Experimente brachten weniger gute Ergebnisse) und ich legen den Glasdeckel nur aufs Einmachglas in Ermangelung einer Schnappvorrichtung.


Liebe Grüße
Andi

Re: billige H-Milch 11.01.2001 (15:49 Uhr) Lia
Hallöchen,
also ich nehme für den Tibeter eine ganz billige H-Milch und der ist nach 24 Stunden (am Fenster) cremig-dicklich. Einfach herrlich.
Aber ich bin jetzt immer noch am Überlegen wie ich den Tibeter aus dem Tibeterzimtquark herausbekommen könnte.

Hat da vielleicht jemand einen Geistesblitz ;-)

Gruß Lia
Quarkkefir rausbekommen 11.01.2001 (15:57 Uhr) Andi
Hallo Lia,

ganz spontan fällt mir da ein größeres Sieb ein, wie ich es für Nudeln immer nehme. Das ist so eine Schüssel mit Löchern drinn. Salatabtropfschüssel heißt sie glaube ich.

Da müsste dann der Quark druchsickern und der Pilz gerade noch hängen bleiben, wenn Du nicht sehr kleine Kefirkrümelchen genommen hast.

Grüße
Andi
Re: billige H-Milch 11.01.2001 (18:32 Uhr) Gaby
> Aber ich bin jetzt immer noch am Überlegen wie ich den
> Tibeter aus dem Tibeterzimtquark herausbekommen könnte.

Vielleicht kannst du den Tibeter locker in ein Gazetüchlein wickeln und wie ein Teebeutel reinhängen. Der Stoff sollte halt einfach genug durchlässig sein.
Nur eine Vermutung, habe noch keine eigene Erfahrung, da ich immer noch auf meinen Kefir warte, allerdings nicht mehr so hoffnungsvoll. Wahrscheinlich hat man mir die "Juheestrasse 13" nicht abgenommen, ist auch schon vorgekommen :(
Gruss Gaby
Re: Kefir 11.01.2001 (19:42 Uhr) Lia
Hallo Gaby,
wer wollte Dir denn einen schicken ?

Gruß
Lia
Re: Kefir 12.01.2001 (22:20 Uhr) Gaby
Hallo Lia,
ich habe mal jemand aus der Liste von kombu.de angeschrieben.
Re: billige H-Milch 11.01.2001 (19:50 Uhr) Petra
Wolltest Du einen ganz normalen Kefir? Vorgestern habe ich wieder eine ganze Menge weggeschmissen *AUA*. Am Wochenende müsste er dann wieder soweit sein, dass ich wieder teilen kann. Ich kann Dir dann gerne einen schicken. Nachdem ich schon so viele verschickt habe, muss er wohl doch nicht so schlecht sein.

Gruß

Petra
Re: billige H-Milch 12.01.2001 (14:46 Uhr) Lia
Hallo Petra,
das kann man so nicht sagen. Ich hatte keine Ahnung wie Kefir überhaupt schmeckt. Nur das beim dem Tibeter Zimt reinkommt, das hat mich angemacht. Mittlerweile möchte ich ihn nicht mehr missen. Wenn du mir allerdings einen normalen Kefir schicken könntest dann wäre ich darüber sehr froh dann kann ich mal vergleichen und evtl. mit dem einen Kefirquark machen und den anderen trinken.

Gruß Lia
Re: billige H-Milch 12.01.2001 (22:25 Uhr) Gaby
Ja, eigentlich schon :) Einen Wasserkefir bekomme ich jetzt aber zugeschickt. Leider wohne ich in der Schweiz und das währe dann wohl doch zu umständlich oder?
Wie verschickst du eigentlich deine Kefirpilze, ohne dass sie Schaden nemen?
Gruss Gaby
p.s. meine Katzen haben geraden ihren Kratzbaum gefällt, völlig OT, aber ich ärgere mich gerade darüber :)
Re: billige H-Milch 30.03.2003 (18:09 Uhr) Unbekannt
> Wolltest Du einen ganz normalen Kefir? Vorgestern habe
> ich wieder eine ganze Menge weggeschmissen *AUA*. Am
> Wochenende müsste er dann wieder soweit sein, dass ich
> wieder teilen kann. Ich kann Dir dann gerne einen
> schicken. Nachdem ich schon so viele verschickt habe,
> muss er wohl doch nicht so schlecht sein.
>
> Gruß
>
> Petra
Re: billige H-Milch 11.01.2001 (20:07 Uhr) Petra
Kuckuck,

kann es sein, dass 1,5 % H-Milch nicht dick wird, aber dafür die 3,5% ige ???? Morgen werde ich mal einen Mischversuch starten. Bis jetzt habe ich bei der Milch abgewechselt, je nachdem was offen war.
Mal sehen.

Petra
Re: billige H-Milch 12.01.2001 (00:50 Uhr) Harlekine
> Kuckuck,
>
> kann es sein, dass 1,5 % H-Milch nicht dick wird, aber
> dafür die 3,5% ige ???? Morgen werde ich mal einen
> Mischversuch starten. Bis jetzt habe ich bei der Milch
> abgewechselt, je nachdem was offen war.
> Mal sehen.
>
> Petra

Hallöchen Allerseits,

also ich nehme immer 3,5% H-Milch damit wird der Kefir schön dick und sämig. Bei 1,5% wird er nicht so dick.

So und jetzt noch mal was zum Milchkefirquark. Ich habe heute abend die zweite Portion fertig gemacht. Aber diesmal ohne Labtablette. Der wurde genau so gut wie der mit Lab. Das heißt also, Labtablette ist nicht erforderlich. Und zu dem wie man den Pilz aus den Kefir nimmt. Da die Knöllchen immer oben sind, ist das doch ganz einfach. Ich nehme die Knöllchen mit einen großen Plastiklöffel (vom Salatbesteck) vorsichtig raus, und gebe sie dann in ein Sieb. So kann ich den Kefir der dann noch an die Knöllchen ist durch das Sieb wieder zu den anderen Kefir tun. Die Idee allerdings von Andi finde ich auch nicht schlecht. Werde das beim nächsten Quark mal auprobieren.

Liebe Grüße
Eure Carina

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.