plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

24 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Hallo Leute,
ich möchte für mich und meine Bekannte selber Ringelblumen züchten ... meine Frage nun : Woher kann ich den Ringelblumen-Samen bekommen und kann ich sowas auch im Winter in der Wohnung züchten, oder nur draußen im Garten zu einer bestimmten Jahreszeit ??!

Gruß - Wolfgang
Re: Ringelblumen zum selber-züchten 09.09.2001 (20:33 Uhr) Andi
Hallo Wolfgang,

Ringelblumensamen sind recht gut erhältlich. Habe meine heuer bei Obi (gute Sorte!) und bei Praktiker (sinde viele nicht aufgegangen...) gekauft. Du bekommst sie überall wo man Samen kaufen kann.

Vielleicht bilden sich bei meinen Ringels Samen und ich kann Dir dann welche zuschicken, wenn Du möchtest. Da ich aber fast alle Blüten ernte, muss ich mal sehen was sich machen lässt.

Prinzipiell kann man alles auf der Fensterbank ansäen, nur fürchte ich, dass es in der dunklen Jahreszeit nur mickrig wächst und bestimmt nicht blüht. Ausser Du verwendest Pflanzenleuchten, aber ist eher Hypothese, jedoch bei anderen Pflanzen auch gegangen.

Normalerweise sät man sie im April (hatte aber noch Ende Juni erfolgreich welche nachgesät) ins Freiland oder in den Balkonkasten (da hast Du bessere Kontrolle und Standortwechselmöglichkeit, auch gut für eine Wohnung nur mit Balkon, oder einfach ein Fenster) und hat ab Juli gute Ernte.
Ringelblumen sind einjährig und müssen jedes Jahr aufs neue ausgesät werden, wenn man sich nicht darauf verlassen will, ob die vom Vorjahr wieder kommen (aus den Samen).

Regelmäßig giessen und düngen ist wichtig.

Ringelblumen sind nicht nur gut zum Salben, Öl und Tee herstellen, sondern sehen zudem noch gut aus und ich werde sie als Sichtschutz nächstes Jahr zur Balkonkastenbepflanzung statt Geranien verwenden, denn sie werden mind. 30-40 cm hoch und die Samen sind viel billiger mit ca. 1-2 Mark als Geranienpflanzen für 50,--Mark.

Viele Grüße
Andi
Re: Ringelblumen zum selber-züchten 10.09.2001 (21:02 Uhr) Lydia
Hi Wolfgang und Andi,
auch ich habe sehr viele Ringelblumen im Garten. Sie verwildern richtig. Wenn sie einmal im Boden waren, kommen sie jedes Jahr wieder. Sie sind also "unverwüstlich".
Meine Ringelblumen sind sehr hoch. Andi, wie willst du das mit dem Balkonkasten machen. Ich kann mir vorstellen, dass sie dann sehr rasch umknicken, denn meine Blumen, wenn sie ausgewachsen sind, fallen fasst alle um, so lang sind die. Düngen tue ich nie. Ich gebe halt eigene Komposterde dazu.
Andi, wieviel Blüten braucht man denn für ein Öl?
Viele Grüße
Lydia
Hallo Lydia,

ich habe Ringelblumen einfach so im Garten stehen, die knicken auch um. Dann habe ich aber noch einen Blumenkasten damit bestückt, und da stehen sie wie eine Eins drinnen. Entweder liegt es an der Sorte (war ein anderes Samenpäckchen) oder weil sie sich gegenseitig stützen - ich weiß es nicht. Auf jedenfall würden sie einen prima Sichtschutz für unseren Balkon geben, der dann auch noch gleichzeitig Schattenspender ist.
Wie gesagt, die im Kasten sollte man wie alle Balkonpflanzen - düngen, sonst blühen sie irgendwann nicht mehr und zeigen Mangelerscheinungen.
Leider waren beide Sorten sehr anällig für Blattläuse und Schnecken. Das bekam man mit Niemöl ganz gut in den Griff.
Dann haben sich aber auch noch irgendwelche Viecher (konnte keines auf frischer Tat ertappen) an den Blättern vergirffen und im Inneren (!) ihre Eier abgelegt, so dass die Blätter richtig stellenweise gelb/braun wurden und man die Eier durchschimmern sah. Da hatte ich dann gleich immer die betroffenen Blätter abgemacht und vernichtet.
Nun sind sie relativ Schädlingsfrei ausser ein paar kleine Nacktschnecken, die man aber abklauben kann.

Für ein Öl nimmst Du soviele Blüten, dass sie noch zwei Zentimeter vom Öl bedeckt sind. Kommt auf die Menge des Öls an.
Ich gebe das ganze in leere Gurkengläser dergl.

Viele Grüße
Andi
Re: Ringelblumen zum selber-züchten 11.09.2001 (11:50 Uhr) Lydia
Vielen Dank Andi,
werd` ich mal ausprobieren, denn das Öl braucht man ja immer wieder.
Tschüss Lydia

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.