plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

66 User im System
Rekord: 788
(03.08.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

An die Faber-Shampoo-Rührer 28.07.2004 (22:52 Uhr) Cassilde
Re: An die Faber-Shampoo-Rührer 29.07.2004 (08:56 Uhr) Cassilde
Re: An die Faber-Shampoo-Rührer 29.07.2004 (21:42 Uhr) Andi
Re: An die Faber-Shampoo-Rührer 30.07.2004 (09:28 Uhr) Cassilde
Re: An die Faber-Shampoo-Rührer 14.10.2004 (20:07 Uhr) Christine23
Re: An die Faber-Shampoo-Rührer 15.10.2004 (09:29 Uhr) usoltau
Re: An die Faber-Shampoo-Rührer 15.10.2004 (12:15 Uhr) Cassilde
Re: An die Faber-Shampoo-Rührer 15.10.2004 (16:44 Uhr) usoltau
Pottasche 16.10.2004 (11:47 Uhr) Andi
> Ob mir eine von Euch diese Rezepte erklären kann, ich
> verstehe sie nicht. In der Regel bestehen sie ja aus
> Schmierseife, Pottasche, Aqua dest., Alkohol und Äö.
> Schmierseife wird aus Kaliumhydroxid und Fetten gemacht.


Hallo ihr Seifensieder!

Also Pottasche ist weder Kaliumsorbat (Konservierungsmittel) noch Kaliumhydroxid (Ätzkalk; klingt weniger freundlich),
sondern Kaliumcarbonat (Kalium Carbonicum).
[Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]

Meines Wissens nach, unterstützt es auf milde Art, die seifenden, reinigenden Eigenschaften der Schmierseife und (da kann ich momentan keine Begründung liefern) verkocht sich dann die Seife besser und das Schampoo wäscht wirklich besser. Ohne Pottasche bzw. auch wenn man zu kurz kocht, oder mit zu niedriger Temperatur, wirken die Haare fettig, und das Zeug schäumt nicht gut.



> Ich nehme an, dass sie nicht überfettet ist. Pottasche
> ist im Grunde nichts anderes als Kaliumhydroxid in
> abgeschwächter Form (Seifen wurden in alten Zeiten immer
> mit Pottasche gemacht). Das heisst für mich, dass die
> Masse noch basischer wird, die Seife an sich müsste
> schon(wenn es sich um echte Seife handelt) einen ph-Wert
> von 10 haben, also warum noch basischer machen?

Mein Shampoo hat 11 mit Pottasche. Aber wo liegt das Problem?
Wir benutzen es incl. Kinder schon einige Zeit und können nicht feststellen, dass die Haut/Kopfhaut austrocknet.
Trotz Konservierungstinktur nicht.

Alkohol trocknet meiner Ansicht nach in dieser geringen Konzentration in keinster Weise. Guckt mal auf fertige Haar und Hautpflegeprodukte. Da ist überall Alkohol drin.
Und wenn was Austrocknet, dann ist das Isopropanol. Der ist z.B. Lösungsmittel in käuflichen Haarsprays (und dann wundern sich die Leute wenn Spliss kommt).
Übrigens verdirbt Isopropanol auch die Schäumkraft des Shampoos (leider weiss ich nicht warum).

Für meine Haare verwende ich ein Frisierspray, dass aus Brennessel, Vodka und ätherischen Ölen besteht. Aber trocken sind meine Haar auf keinen Fall damit. Ich vermute auch dass es an der Art des Alkohols liegt. Vodka scheint milder zu sein, auch ist die Konzentration nicht so hoch.
Basiswasser ist da schon schlimmer.
Wie gesagt kommts auf die Konzentration und die Art des Alkohols an.
Die Angst vor dieser Substanz ist wohl ein wenig überzogen - aber wie soll man es auch wissen, wenn man keine (Selbst-) Versuche durchführt, die ja auch immer mit einem gewissen Risiko verbunden sind (no risk - no fun....).






>Ob jemand
> von euch vielleicht die PH-Werte (mit und ohne Pottasche)
> vergleichen könnte? Seife entfettet, wenn sie nicht
> überfettet ist Haut und Haare genauso wie die üblichen
> Schampoos, auch der Säureschutzmantel wird genauso
> angegriffen.


Das mit dem Säureschutzmantel scheint ein Märchen zu sein.
In einem Magazin (Rm Bayern - www.rm-oskar.de)
habe ich einen interessanten Artikel gelesen:

Dort steht (mir sehr plausibel nachvollziehbar), dass die Haut des Neugeborenen zwischen 8 und 8,5 ph hat. Erst durch unsere Zivilisationssünden wird sie sauer (Übersäuerung), und da der Körper die Säure nicht über die Nieren ausreichend abbauen kann, wird dies von der Haut erledigt. Dadurch sinkt der ph-Wert in den saueren Bereich.
Weiter wird bemerkt, dass Säure nicht schützt sondern ätzt und zersetzt. Auf ihr gedeihen Plize und alle möglichen Hautkrankheiten. Aber die jahrzentelangen Werbnekampagnen der Pharma-Konzerne unterstützt von Halbgöttern in Weiss, haben ihre Wirkung gezeit. Was über Jahrtausende auf der ganzten Welt gut und richtig war (basische Pflege/Wäsche) ist plötzlich schlecht und falsch.
Weiter steht in dem Artikel, dass diese Industrie nicht von gesunden, sondern kranken Menschen lebt. Als Ursache für diese Krankheiten werden falsche Ernährung und Körperpflege benannt, die schon bei Neugeborenen beginnt.


Die sauere Spülung nach der Seifenwäsche ist in erster Linie dazu da, das kalkhaltige Wasser zu enthärten, damit sich in die durch die Seife gelösten Fettablagerungen, nicht mit dem Kalk zu einer Fetten Schicht auf dem Haar verbinden können, sondern eben durch das Wasser (weiches Wasser hat ein anderes Waschverhalten) fortgespült wird.
Ein weiterer Nebeneffekt ist wohl, dass so der ph-Wert von 11 wieder auf den natürlichen runtergezogen wird. Das ist aber wohl eher Nebensache und der Hohe ph-Wert wäre wohl nicht schädlich.
Ich wasche mich seit langem mit guter Pflanzenölseife und habe im Gegenteil zur käuflichen Flüssigschmierpampe keinen Handcremebedarf nach der Wäsche - also ich denke auch, dass dieser Säureschutzmantel ein Konstrukt ist.




>Sie schreibt in einem ihrer Bücher, dass
> Seife weniger entfettet, aber Alkohol entfettet die Haut
> doch zusätzlich. Also wieso dann noch Alkohol, wenn ich
> das Haar weniger entfetten lassen will. Die ätherischen
> Öle kann ich auch so mit dazu tun. Um wenn ich die
> Kräuter im Wasser ziehen lasse oder auch durch die
> Espressomaschine jage, müsste das meiner Meinung nach an
> Wirkstoffen reichen, ich wurde dann eher noch mal anstatt
> einer vollständigen Wäsche eine reine Brennnesselspülung
> machen.
>

Probiers doch einfach aus. Es ist wirklich viel milder als alle käuflichen Shampoos, deren Inhaltsstoffe(die viel gefährlicher sind, aber kaum hinterfragt werden) schädlich für Haut und Haar sind.

> Vielen Dank derjenigen im Voraus, die sich mit meinen
> ganzen Fragen auseinandersetzt.
>
> Gruß
>
> Ulrike


Hoffentlich konnte ich alle Aspekte, auch aus den anderen gefragten Beiträgen miteinbeziehen. Bitte entschuldigt Tippfehler - bin sehr in Eile....

Viele Grüße
Andi
Re: Pottasche 16.10.2004 (14:56 Uhr) usoltau
Re: Pottasche 18.10.2004 (10:58 Uhr) Cassilde
Re: An die Faber-Shampoo-Rührer 15.10.2004 (12:17 Uhr) Cassilde

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.