plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

31 User im System
Rekord: 788
(03.08.2019, 04:00 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Frage speziell an Gitta! 06.12.2002 (08:21 Uhr) sputti
Emulsionstyp 06.12.2002 (10:19 Uhr) Gitta
Re: Emulsionstyp - Frage dazu 06.12.2002 (15:16 Uhr) Kathrin
Re: Emulsionstyp - Frage dazu 06.12.2002 (19:06 Uhr) Gitta
Re: Emulsionstyp - Frage dazu 10.12.2002 (17:30 Uhr) Kathrin
Re: Emulsionstyp - Frage dazu 10.12.2002 (18:38 Uhr) Gitta
Re: Emulsionstyp 06.12.2002 (18:06 Uhr) Hubert
Verwirrspiel der Bezeichnungen 06.12.2002 (18:47 Uhr) Gitta
Liebe Gitta,

ich wollte mit der Angabe des HLB-Wertes keine Verwirrung stiften, im Gegenteil, ich wollte damit nur den Unterschied der einzelnen Emulgatoren veranschaulichen. Die Hintergrundinformationen der Hobbythek zu den einzelnen Emulgatoren sind in der Tat etwas dürftig, wohl auch deshalb, um den "Laien" nicht mit technischen und chemischen Details zu erschlagen, mit denen er nicht wirklich etwas anfangen kann. Diese Informationen bekommen nur dann zunehmend Bedeutung, wenn man selbst anfängt Rezepte zu verändern oder neu zu entwickeln. Aber auch dann nutzen technische Angaben recht wenig, wenn das notwendige Hintergrundwissen fehlt. Eine Abschätzung, was für den/die Hobbythekler/in noch relevant und was nur verwirrend ist, war sicher für Pütz und Co recht schwierig. Auch hat der Umstand, dass einige Jahre nach dem Erscheinen der Bücher mehrere Substanzen ausgewechselt wurden (BSE-Problematik, neue Erkenntnisse, eingestellte Produktionen, u.s.w.) dazu geführt, dass zusätzliche Verwirrung mit ins Spiel kam. Die Herstellerfirmen selbst haben auch (verständlicherweise) kein Interesse, tausenden Hobbthekfans Datenblätter oder detailierte technische Daten zu schicken, von denen sie überzeugt sind, dass sie damit nur Verwirrung stiften würden (deshalb werden ja auch keine Originalproduktnamen verwendet).
Bei speziellen Problemen stellt diese Forum ja eine praktikable Möglichkeit dar, vielleicht etwas mehr zu erfahren.
Zu Deinen Fragen:
Emulsan ist durch seine chemische Struktur wesentlich unempfindlicher gegen Salzbeimischungen als Lamecreme, deshalb Deine Erfahrungen mit dem Harnstoff.
Es würde jetzt zu weit führen, dies genau darzulegen, aber Du kannst mit einem o/w Emulgator natürlich auch Emulsionen mit einem Fettphasengehalt über 50% herstellen. Ich würde Dir einen Versuch mit 2% Emulsan(II) und 4-5% Lamecreme anraten (habe aber keine eigenen Erfahrungen gemacht). Damit müsste eine stabile Emulsion bis ca. 70% Fettphase möglich sein. Einen klassichen W/O Emulgator bietet die Hobbythek meines Wissens nicht mehr an(w/o - Emulsionen sind wesentlich schwieriger zu handhaben als o/w's).

Tja, ich weiß nicht, ob ich Dir damit jetzt helfen konnte.

Grüße
Hubert
Danke 07.12.2002 (22:58 Uhr) Gitta
@ Gitta und Emulsan II 11.12.2002 (14:32 Uhr) Gabi
Re: @ Gitta und Emulsan II 11.12.2002 (15:39 Uhr) Gitta
Re: @ Gitta und Emulsan II 11.12.2002 (18:39 Uhr) Gabi
Re: @ Gitta und Emulsan II 12.12.2002 (00:28 Uhr) Hubert
Re: @ Gitta und Emulsan II 12.12.2002 (22:09 Uhr) Lucrezia
Hobbythek 13.12.2002 (14:35 Uhr) Andi
Re: Emulsionstyp 06.12.2002 (20:11 Uhr) sputti
Re: Emulsionstyp 06.12.2002 (21:02 Uhr) sputti
Cremerezept probiert! 09.12.2002 (07:47 Uhr) sputti
Eine klitzekleine Frage noch, Gitta! 09.12.2002 (08:08 Uhr) sputti
Das íst es wahrscheinlich... 10.12.2002 (00:00 Uhr) sputti
Re: Emulsionstyp 14.12.2002 (17:13 Uhr) Karina

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.