<script async src="https://pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js?client=ca-pub-1245772392699385" crossorigin="anonymous">
plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

55 User im System
Rekord: 483
(01.04.2024, 01:34 Uhr)

 
BlutdruckDaten
Die bewährte Blutdruck-App
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Re: Käseherstellung - Fragen über Fragen 11.12.2002 (19:22 Uhr) Unbekannt
Re: Käseherstellung - Fragen über Fragen 11.12.2002 (21:29 Uhr) Unbekannt
huhu meine lieben,

ja, mich gibt es auch noch.
das mit dem käse herstellen ist eine besonders heikle sache.
frischkäse und camembert ist ja noch in ordnung, aber hartkäse ist sehr schwierig.
mit h-milch geht da gar nix.
man sollte schon rohmilch bzw. milch vom bauernhof nehmen.
ist natürlich nicht einfach wegen der hygiene vorschriften bei rohmilch.......wegen keimen und so.
dann braucht man unheimlich viel milch im verhältnis zum erwarteten ertrag.
ich stell euch mal ein rezept von onkelheinz ins forum:

Käse selbstgemacht ( mit Lab )
Zutaten
     21 l Milch, vom Bauern oder Rohmilch aus dem Supermarkt
     1/4 l Buttermilch
     6 g Flüssigen Labextrakt ( Adresse anfragen bei Onkel Heinz)
     Knoblauch
     Pfeffer, grün
     7 l ;Wasser (1), heiss
     1 l ;Wasser (2)
     200 g Salz
Zubereitung

Milch vom Bauern besorgen. Auf 30 Grad erwärmen. Buttermilch und Labextrakt einrühren. Zudecken, eine Stunde warm stehen lassen. Umrühren, etwa 7 Liter Molke abschöpfen. Dann Knoblauch und ein bisschen grünen Pfeffer einrühren. Heisses Wasser (1) (75 Grad) hinzugeben, umrühren.
Ist die Käsmasse eingesunken, in ein Tuch einschlagen, dann in ein Plastiksieb geben. Masse kräftig drücken, wenden, erneut drücken. Aus Sieb herausnehmen, auf Holzteller legen
und 60 Minuten mit 5 Kilo-Gewicht beschweren, um die Masse zu pressen.
Anschliessend eine weitere Stunde lang das Gewicht auf 10 Kilo erhöhen. Den Käselaib 22 Stunden auf Holzteller liegen lassen Danach in Salzlake (Wasser (2), Salz) tauchen. 24 Stunden drin lassen, einmal wenden.
Dann 3 Wochen auf Holzbrett reifen lassen. Käse täglich wenden. ( sehr sauber arbeiten)
Schimmel und Salzlake abbürsten.
Der reife Käse kann eingefroren werden.
*
     Quelle: Bild der Frau 16.1.95

mein problem besteht in dem schimmel abwischen.
bei mir fliegt alles was verschimmelt ist einfach weg - auf den kompost.

mehr zur käseherstellung hier:
OnkelHeinzKäseladen


liebe grüsse vor allem an andi ;-)
was machen deine männer????????????

mamje :)))
Re: Käseherstellung - Fragen über Fragen 11.12.2002 (23:35 Uhr) Jame~
Re: Käseherstellung - Fragen über Fragen 13.12.2002 (15:06 Uhr) Jame~

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.